Neubau der Verbindungsrampe Frankfurt – Darmstadt

Restnutzungsdauer bis Ende 2018, durch Notunterstützung verlängert bis Ende 2021

Bauwerkserneuerung bei BAB-km 162,81 (in 2018 wurde vorab eine Notunterstützung durchgeführt)

Am Autobahndreieck Mönchhof (Netzknoten 5916 085) ergab sich im Zuge der Nachrechnung der Verbindungsrampe BAB 3 - BAB 67 Fahrtrichtung von Frankfurt nach Darmstadt die Notwendigkeit eines Neubaus dieser Bauwerke (Tragfähigkeitsverluste und dem Ablauf der wirtschaftlichen Lebensdauer in Verbindung mit der Fahrbahnreduktion).

Zum Schutz der Bauwerke gelten derzeit verkehrliche Nutzungseinschränkungen, wegen des mangelhaften Erhaltungszustands.

Es werden ein Brückenbauwerk Länge ca. 275,00 m mit zwei Versickerungsbecken sowie entsprechende Anschlussrampen an der A3 und A67 inklusive Entwässerungsleitungen neu hergestellt.

Im Anschluss erfolgt der vollständige Rückbau der alten Rampe samt Bauwerke.

Zurzeit finden Rodungsarbeiten sowie Kampfmittelsonderungen im Baufeldbereich statt, als vorbereitende Arbeiten für die ab März 2020 beginnende Hauptbaumaßnahme.

Ziel der Maßnahme: Bauwerkserneuerung mit Umplanung der Entwässerung

Baubeginn:

voraussichtlich 01.03.2020

Bauende:

voraussichtlich 31.03.2023

Verkehrsführung:

3+3

Kostenträger:

Bund

Stand: Januar 2020, Projekt-HE-ID: 24147 + 24889

Hessen-Suche