A 5 Überführung B 460 bei Heppenheim, Bauwerkserneuerung

A 5 Überführung der B 460 bei Heppenheim, BAB-km 546,523

Ziel der Maßnahme:

Mit Nachrechnung ergab sich eine Restnutzungsdauer für das Bestandsbauwerk bis Ende 2019.

Somit war ein Ersatzneubau zwingend und kurzfristig erforderlich.

Der Ersatzneubau an gleicher Stelle soll zukünftig wieder die 4 Fahrspuren der Bundesstraße B460 von Heppenheim nach Lorsch im Bereich der Anschlussstelle aufnehmen.

Das Bauwerk soll eine Fahrbahnbreite von 15,50 m mit zwei Außenkappen von je 2,05 m Breite besitzen und für die Regelverkehrslast für Straßenbrücken nach DIN EN 1991-2 ausgelegt sein.

Das Lichtraumprofil unterhalb der Brücke ist auf der gesamten Fahrbahnbreite des Bestandes und des 6-streifigen Ausbaus mit 4,70m Höhe im Endzustand einzuhalten. Für die Bauphasen sind 4,50 m ausreichend. Sowohl die Herstellung der neuen Brücke, als auch der Abbruch der bestehenden Brücke wurde/wird unter laufendem Autobahnbetrieb mit den notwendigen Sperrungen erfolgen.

Aktueller Stand:

Der Verkehr läuft seit Dezember 2019 über das erstellte Behelfsbauwerk. Das Bestandsbauwerk wurde noch im Dezember 2019 abgerissen. Die Bauarbeiten für den Ersatzneubau haben im Januar 2020 begonnen.

Pfeiler:

Der Pfeiler im Mittelstreifen inkl. Bohrpfahlgründung und Pfahlkopfplatte ist hergestellt. Die Bohrpfahlgründungen an beiden Widerlagern sind abgeschlossen.

Widerlager West:

Die Bohrpfahlgründung inkl. Pfahlkopfplatte am Widerlager West sowie das Widerlager selbst ist fertig. Die Widerlagerhinterfüllung ist weitestgehend abgeschlossen. Aktuell führt die ausführende Baufirma Schal-, Bewehrungs- und Betonierarbeiten an den Flügeln aus.

Widerlager Ost:

Die Bohrpfahlgründung inkl. Pfahlkopfplatte am Widerlager Ost sowie das Widerlager selbst ist fertig. Aktuell führt die ausführende Baufirma die Widerlagerhinterfüllung sowie Schal-, Bewehrungs- und Betonierarbeiten an den Flügeln aus.

Die Spannbetonfertigteilträger für den Überbau werden parallel zu den oben genannten Arbeitsschritten ab Juli im Fertigteilwerk hergestellt. Das Einheben der Fertigteile ist für Mitte August geplant.

Baubeginn:

15.07.2019

Bauende:

voraussichtlich 31.12.2021

Verkehrsführung:

2+2

Kostenträger:

Bund

Stand: September 2020, Projekt-HE-ID: 14239

Hessen-Suche