Bauabschnitte

RZ_A44_Bauabschnitte.jpg

A 44 Kassel/Herleshausen, Grafik der Bauabschnitte

Abschnitt 1 (VKE 01)
Autobahndreieck Kassel-Süd bis Lossetal Dreieck

Projekt-HE-ID: 06551

Der Planfeststellungsbeschluss wurde im März 2010 unterzeichnet. Mit Ablauf der Klagefrist am 20.05.2010 ist die Planfeststellung für die VKE 01 "8-streifiger Ausbau der A7 zwischen dem zukünftigen Autobahndreieck Kassel-Ost und Autobahndreieck Kassel-Süd" rechtskräftig geworden. Die ersten 6 Bauabschnitte sind fertiggestellt. Mit einem weiteren Bauabschnitt wurde begonnen, dieser läuft voraussichtlich bis März 2018. Die Baulänge des gesamten Streckenabschnittes beträgt 6,2 km.

Abschnitt 3 (VKE 12)
Anschlussstelle Helsa-Ost bis Anschlussstelle Hessisch Lichtenau-West

Projekt-HE-ID: 06553

Der erste Spatenstich erfolgte am 25.05.2010. Die planfestgestellte VKE 12 wurde von der BürgerinitiativePro A44 beklagt. Anfang 2012 wurde aber die Klage beim Bundesverwaltungsgericht abgewiesen und damit der Planfeststellungsbeschluss in seiner Rechtsmäßigkeit bestätigt. Der Bauauftrag zum Bau des Tunnels Hirschhagen inklusive des angrenzenden Streckenabschnittes wurde am 29.01.2013 vergeben. Die Bauarbeiten für den längsten Straßentunnel Hessens (ca. 4.200 m) haben im Februar 2013 begonnen. Der Tunnelanschlag erfolgte am 9. Juni 2013. Die Fertigstellung des Tunnelrohbaus erfolgt voraussichtlich Ende 2018. Die Baulänge des gesamten Streckenabschnittes beträgt 5,9 km.

Abschnitt 6 (VKE 32)
Anschlussstelle Hessisch Lichtenau-Ost bis Waldkappel-Hasselbach

Projekt-HE-ID: 04746

Gegen die Planfeststellung der VKE 32 wurde Klage vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vor dem Bundesverwaltungsgericht erhoben. Am 14. April 2010 wies das Bundesverwaltungsgericht die Klage ab. Am 24.09.2010 fand der erste Spatenstich statt, seitdem konnten wesentliche Ingenieurbauwerke bereits umgesetzt werden. Mit dem Tunnel Küchen wurde am 1. November 2012 begonnen, der Tunnelanschlag erfolgte am 22.02.2013. Der Tunnelrohbau ist fertiggestellt. Nun folgen die Tunnelausstattung und der Streckenbau. Die Verkehrsfreigabe der VKE 32 ist für das Frühjahr 2018 geplant. Die Baulänge beträgt 4,3 km.

Abschnitt 7 (VKE 33)
Waldkappel-Hasselbach bis Anschlussstelle Waldkappel

Projekt-HE-ID: 04747

Durch die Rücknahme der Klage des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegen den Planfeststellungsbeschluss im August 2010 liegt Baurecht vor. Der erste Spatenstich erfolgte im März 2011. Inzwischen sind alle neun Brückenbauwerke in der VKE 33 fertig gestellt. Der Streckenbau hat im Oktober 2014 begonnen, der Streckenbau wurde 2016 abgeschlossen. Die Arbeiten laufen planmäßig. Die Verkehrsfreigabe der VKE 33 ist nur in Verbindung mit der VKE 32 möglich (voraussichtlich Frühjahr 2018). Die Baulänge beträgt 6 km.

Abschnitt 8 (Teil der VKE 40.1)
Anschlussstelle Waldkappel

Projekt-HE-ID 06636 05652

An der AS Waldkappel hat der Bau im Oktober 2014 begonnen. Sie besteht im Wesentlichen aus einem Brückenbauwerk und dem entsprechenden Erdbau. Die zugehörigen Rampen werden über zwei neu zu errichtende Kreisverkehre an das nachgeordnete Straßennetz angeschlossen Die Freigabe der Anschlussstelle kann nur zusammen mit dem Abschnitt 7 (VKE 33) erfolgen.

Abschnitt 9
Anschlussstelle Waldkappel bis Anschlussstelle Ringgau

Projekt-HE-ID: 05652

Im Oktober 2011 wurde der Planfeststellungsbeschluss unterzeichnet. Dieser Abschnitt wurde seitdem vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) beklagt. Die Klage wurde im März 2013 vom Bundesverwaltungsgericht abgewiesen. Am 19.08.2013 fand eine Vorortinformation zur Realisierung der Anschlussstelle Waldkappel unter Beteiligung des BMVI statt. Im Herbst 2014 wurde in diesem Bereich mit dem Bau begonnen. Derzeit befinden sich mehrere Brücken im Bau sowie der Kreisverkehr B 27 / B 7 (AS Ringau). Die Baulänge beträgt 7,2 km.

Abschnitt 10
Anschlussstelle Ringgau bis Anschlussstelle Sontra-West

Projekt-HE-ID: 03418

Im Januar 2012 wurde der Planfeststellungsbeschluss unterzeichnet. Dieser wurde vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) beklagt. Die Klage wurde im Oktober 2013 zurückgezogen. Die UIfetalbrücke befindet sich im Bau. Die Baulänge beträgt 5,4 km.