Gesamtmaßnahme

Der Neubau der A 49 zwischen Neuental und Gemünden/Felda umfasst drei Abschnitte. Während sich ein Abschnitt bereits im Bau befindet, werden die beiden anderen noch geplant.

Die A 49 soll unter Beachtung der regionalen Strukturen eine Verbindung zwischen den Oberzentren Kassel und Gießen sicherstellen. Damit werden Kapazitätsengpässe auf der A 7 und A 5 abgebaut und somit Unfallgefahren reduziert. Das nachgeordnete Netz, insbesondere die Ortsdurchfahrten, wird vom überregionalen Verkehr deutlich entlastet. Ausgehend vom heutigen Bauende bei Neuental/Bischhausen führt sie durch die Landkreise Schwalm-Eder, Marburg-Biedenkopf und Vogelsberg nach Gemünden/Felda. Dort schließt sie an die bestehende A 5 an. Die geplante rund 43 km lange Verbindung ist in drei Abschnitte bzw. Verkehrskosteneinheiten (VKE) aufgeteilt.

Abschnitte der A 49
Neuental/Bischhausen bis Schwalmstadt/Treysa VKE 20 im Bau
Schwalmstadt bis Stadtallendorf VKE 30 in Planung
Stadtallendorf bis Gemünden/Felda VKE 40 in Planung

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.