Naturschutz beim Straßenbau

Der Bau einer Straße ist mit Eingriffen in die Natur und Landschaft verbunden. Hessen Mobil berücksichtigt bereits bei der Planung einer Straße den Schutz von Natur und Landschaft in besonderem Maße.

P1000042.JPG

Grünbrücke

Die Landespflege von Hessen Mobil ist in allen Phasen eines Bauprojekts beteiligt und sorgt für die Einhaltung der europäischen Naturschutzgesetzgebung und den bundesweit geltenden gesetzlichen Pflichten. Im Mittelpunkt stehen dabei das Bundesnaturschutzgesetz sowie das europäische Schutzgebietssystem Natura2000, welches europaweit dem Schutz bestimmter Arten und Lebensräumedient und damit die biologische Vielfalt bewahrt. Aus der nationalen Gesetzgebung folgt: Jeder Eingriff in den Naturhaushalt ist grundsätzlich zu vermeiden oder – wenn unvermeidbar – in geeigneter Weise zu kompensieren.
 
Hessen Mobil folgt diesem Grundsatz: Wir bauen Grünbrücken, damit Wildtiere trotz unüberwindbarer Verkehrsbarrieren ihre weiträumigen Lebensräume erreichen können. Wir stellen naturnahe Lebensräume wieder her und renaturieren Fließgewässer. Wir errichten Ersatzquartiere, um den durch die Baumaßnahme eintretenden Verlust an Lebensraum für Tiere zu kompensieren und als obersten Grundsatz vermeiden wir Eingriffe dort wo es geht, um keine Betroffenheiten auszulösen. Dies erreichen wir z.B. durch die Wahl der konfliktärmsten Variante, die kleinräumige Verschiebung um Naturschutzbesonderheiten zu schonen, oder auch durch Bauzeitenregelungen.
 
Während der gesamten Planungsdauer eines Straßenbauprojekts – von der Voruntersuchung bis zur Ausführungsplanung – gehen nicht nur Landespflege und technische Straßenplanung von Hessen Mobil Hand in Hand. Auch externe Interessensgruppen wie der amtliche Naturschutz, die Land- und Forstwirtschaft sowie zahlreiche Vereine und Verbände, binden wir frühzeitig in unsere Planungen ein.
 
Bei Straßenplanung und -bau ist grundsätzlich effizientes Handeln und sparsamer Umgang mit finanziellen Mitteln unser oberstes Gebot. Nicht alle Wünsche von Naturschützern lassen sich daher erfüllen. Hessen Mobil ist jedoch bei allen Eingriffen und Kompensationsmaßnahmen bestrebt, das Erforderliche umzusetzen, um ein Optimum für den Natur- und Landschaftsschutz zu erreichen.
 
Informieren Sie sich über konkrete Projekte der Landespflege von Hessen Mobil: Ersatzquartier für Fledermäuse, Querungsverhalten von Wildkatzen, Gebietsheimische Gehölze.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.