L 3193 - Ausbau zwischen Ronneburg/Hüttengesäß und der A 45 sowie Neubau eines Rad- und Wirtschaftsweges

Die für den Ausbau vorgesehene L 3193 verläuft zwischen der im Jahr 2013 für den Verkehr freigegebenen Ortsumgehung Ronneburg / Hüttengesäß und der Anschlussstelle Langenselbold-West an der A 45 und dient als wichtiger Zubringer für die Autobahnen 45 und 66 in Richtung Ballungsgebiet Rhein-Main.

Dieser rund 2,8 km lange Streckenabschnitt der L 3193, der aufgrund seiner Beschaffenheit und massiver Straßenschäden wie beispielsweise Netzrissen, Frostschäden, Verformungen und Verdrückungen dem prognostizierten Verkehrsaufkommen (2030) von 4.950 Kfz/24h nicht mehr gerecht wird, erhält nun einen neuen, frostsicheren Aufbau. Darüber hinaus werden die teils sehr engen Kurven aufgeweitet um die Linienführung zu verbessern und die derzeit schmale Fahrbahn wird auf 6,5 m zuzüglich Bankette von 1,5 m verbreitert.

Mit dem Neubau eines nördlich der L 3193 verlaufenden Rad- und Wirtschaftsweges leistet Hessen Mobil einen weiteren wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Auf dem 3,5 m breiten Rad- und Wirtschaftsweg soll künftig der landwirtschaftliche Verkehr sowie die Radfahrer und Fußgänger parallel zum übrigen Straßenverkehr geführt und damit eine spürbare Entflechtung des Verkehrs erzielt werden. Darüber hinaus wird der Weg punktuell auf 5,0 m verbreitert um Begegnungsverkehr zu ermöglichen und damit insbesondere auch den Anforderungen des landwirtschaftlichen Verkehrs gerecht zu werden.

Die Ausbaumaßnahme befindet sich derzeit im Planfeststellungsverfahren. Mit einem Baubeginn ist frühestens Mitte 2019 zu rechnen.

Planungsstand: Im Planfeststellungsverfahren         
Kostenträger: Land Hessen


Stand: Oktober 2018, Projekt-HE-ID: 00737