B 252 - Ortsumgehung Twistetal/Twiste

Zur Entlastung der Ortsdurchfahrt Twistetal/Twiste soll eine rund fünf Kilometer lange Ortsumgehung im Zuge der B 252 gebaut werden. Mit Realisierung der neuen Ortsumgehung reduziert sich entsprechend der Verkehrsprognose für das Jahr 2030 das Verkehrsaufkommen im Verlauf des Durchgangsverkehres innerorts um rd. 90%. Die Verkehrsmenge der Ortsumgehung wird hingegen mit einem durchschnittlichen täglichen Verkehr (DTV) von rd. 11.000 Kfz/24h bei einem Schwerlastverkehrsanteil von rd. 20% prognostiziert.

Die Gemeinde Twistetal/Twiste erhält zwei Anschlussstellen an die geplante Ortsumgehung, eine im Streckenbeginn bei Bau-km 0+350 sowie im Bereich der Anbindung vorhandener L 3118 bei Bau-km 3+550. Insgesamt sind acht Brückenbauwerke innerhalb der neuen Strecke geplant, unter anderem ein Talbauwerk mit einer lichten Weite von 210 Meter sowie die Unterführung vorhandener Bahnstrecke Volkmarsen-Sarnau.  Die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens ist erfolgte Aufgrund der Vielzahl der Einwendungen gegen den geplanten Südanschluss, wurde ein Planänderungsverfahren notwendig. In diesem Zusammenhang wurden alle Fachbeiträge fortgeschrieben bzw. überarbeitet.

Planungsstand: Planfeststellungsverfahren                                  
Kostenträger: Bund

 Stand: August 2020, Projekt-HE-ID: 01840

Hessen-Suche