B 519 - Ortsumgehung Hofheim

Die vorhandene B 519 verläuft durch den Stadtteil Hofheim-Marxheim und die Kernstadt Hofheim und weist überwiegend die Streckencharakteristik einer Stadtstraße auf. Die verkehrliche Situation der B 519 in der Ortsdurchfahrt Hofheim (Rheingaustraße, Elisabethenstraße, Niederhofheimer-Straße) ist durch ein sehr hohes Verkehrsaufkommen geprägt, das je nach Streckenabschnitt zwischen 13.000 und 20.000 Kfz/24h beträgt.

Die geplante Ortsumgehung soll die vorhandene B 519 in der Ortsdurchfahrt von Hofheim ersetzen und die Ortslage vom Durchgangsverkehr und erheblichen Teilen des Ziel- und Quellverkehrs entlasten. Die Trasse der neuen B 519 beginnt im Süden vor dem Ortseingang Hofheim-Marxheim, umfährt die Stadt Hofheim östlich und mündet nordöstlich des Gewerbegebietes Hofheim-Nord in die bestehende B 519 ein. Die B 519 neu ist von Baubeginn bis Bauende als anbaufreie Straße geplant und erhält einen zweistreifigen Straßenquerschnitt mit 7,50 Meter Fahrbahnbreite.

Die Baulänge der Ortsumgehung beträgt rund 4,6 Kilometer. Aufgrund der zahlreich vorgesehenen Anbindungen an das klassifizierte und städtische Straßennetz erfüllt die neue B 519 auch die Funktion einer tangentialen Sammel- und Verteilerschiene für die Stadt Hofheim und die Gemeinde Kriftel.

Planungsstand: Planfeststellungsverfahren läuft derzeit
Kostenträger: Bund

 Stand: Mai 2017, Projekt-HE-ID: 03474

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.