L 3065 - Ortsumgehung Seligenstadt

Die Maßnahme ist die Verlängerung des im Jahr 2007 fertiggestellten 2. Bauabschnittes der Ortsumfahrung Seligenstadt dar und soll eine Umfahrung von Seligenstadt im Nordwesten ermöglichen. Die Verkehrsuntersuchung zeigt deutlich, dass die ortsnahen Varianten die größte Entlastungswirkung für Seligenstadt bringen.

Im Jahr 2014 wurde die Vorplanung durchgeführt, in welcher die Belange der Umweltverträglichkeit, der Wirtschaftlichkeit, der verkehrlichen Aspekte und der Entwurfs- und Sicherheitstechnischen Aspekte miteinander abgewogen wurden. Die Ergebnisse der Abwägung in der Voruntersuchung führte zur "Bahntrassenvariante"  entlang der Bahnstrecke (Variante 3) als Vorzugslösung.

Mit der Umgehungsstraße wird die Verkehrssituation in der Stadt Seligenstadt deutlich entlastet und führt zu einer Erhöhung der Verkehrssicherheit, abnehmender Lärm- und Abgasbelastung, sowie zu einer Verbesserung der städtischen Gestaltungsmöglichkeiten im Stadtbereich.

Planungsstand: Im Vorentwurf  
Kostenträger: Land Hessen

Stand: Oktober 2018, Projekt-HE-ID: 20490

Hessen-Suche