B 44 - Ortsumgehung Groß-Gerau , Ortsteil Dornheim

Die geplante rund 5 Kilometer lange Umgehungsstraße im Zuge der B 44 soll die verkehrliche Situation in der Ortsdurchfahrt von Dornheim verbessern.

Sie beginnt ca. 700 m nördlich von Dornheim an der bestehenden B 44, umfährt die Ortslage im Westen, verknüpft die K 157 sowie die L 3096 und schließt südlich des Knotenpunktes der B 44 mit der B 26 und der L 3096 an die bestehende B 44 an.

Die Umgehungsstraße bewirkt eine erhebliche Verkehrsentlastung der klassifizierten Straßen in Dornheim – bis zu 60% des für das Prognosejahr 2030 ermittelten Verkehrsaufkommens können aus der Ortslage herausgeleitet werden. Damit wird die Verkehrssicherheit in der Ortslage verbessert und die vorhandene Lärm- und Abgasbelastung der Anwohner reduziert.

Die Maßnahme befindet sich im Änderungsverfahren des laufenden Planfeststellungsverfahrens.

Die Ergebnisse der erneuten Offenlage wurden im März 2019 an das zuständige Regierungspräsidium übergeben.

Planungsstand: Im Planfeststellungsverfahren         
Kostenträger: Bund

Stand: März 2019, Projekt-HE-ID: 18732

Hessen-Suche