B 44 - Ortsumgehung Groß-Gerau , Ortsteil Dornheim

Die geplante rund 5 Kilometer lange Umgehungsstraße im Zuge der B 44 soll die verkehrliche Situation in der Ortsdurchfahrt von Dornheim verbessern.

Sie beginnt ca. 700 m nördlich von Dornheim an der bestehenden B 44, umfährt die Ortslage im Westen, verknüpft die K 157 sowie die L 3096 und schließt südlich des Knotenpunktes der B 44 mit der B 26 und der L 3096 an die bestehende B 44 an.

Die Umgehungsstraße bewirkt eine erhebliche Verkehrsentlastung der klassifizierten Straßen in Dornheim – bis zu 60% des für das Prognosejahr 2030 ermittelten Verkehrsaufkommens können aus der Ortslage herausgeleitet werden. Damit wird die Verkehrssicherheit in der Ortslage verbessert und die vorhandene Lärm- und Abgasbelastung der Anwohner reduziert.

Die Maßnahme befindet sich im Änderungsverfahren des laufenden Planfeststellungsverfahrens.

Aufgrund von Gesetzesänderungen musste ein zusätzliches wasserrechtliches Gutachten erstellt werden. Im Zeitraum vom 18.11. bis einschl. 17.12.2019 findet hierzu eine ergänzende Öffentlichkeitsbeteiligung statt, die Einwendungsfrist endet zum 31.01.2020.

Planungsstand: Im Planfeststellungsverfahren         
Kostenträger: Bund

Stand: Dezember 2019, Projekt-HE-ID: 18732

Hessen-Suche