B 486 - Ortsumgehung Mörfelden

Eine Verbesserung der verkehrlichen Situation in Mörfelden lässt sich durch die geplante Ortsumgehung mit einer Trassenführung über die Sportplatztrasse im Westbereich erreichen. Sie umfährt die Ortslage von Mörfelden im Süden und schließt westlich und östlich an die bestehende B 486 an.

Mit der Umgehungsstraße wird eine direkte, anbaufreie Verbindung zwischen der B 44 südlich und der B 486 westlich von Mörfelden hergestellt. Die Maßnahme bewirkt eine erhebliche Verkehrsentlastung in der Ortslage von Mörfelden.

Das Verkehrsaufkommen im Verlauf der Ortsdurchfahrt der B 486 reduziert sich um ca. 50 %, was einer Entlastung um ca. 6.000 Kfz/24h entspricht. Auch auf der B 44 ist eine deutliche Entlastung festzustellen; sie beträgt 30 % bzw. ca. 2.750 Kfz/24h.

Planungsstand: Im Planfeststellungsverfahren          
Kostenträger: Bund

Stand: Oktober 2017, Projekt-HE-ID: 01013

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.