L 3073: Ausbau der Ortsdurchfahrt Gemünden (Felda) / Elpenrod

Die Planungen und Vorbereitungen zum Ausbau der Ortsdurchfahrt Gemünden (Felda) / Elpenrod im Zuge der Landesstraße (L) 3073 sind nunmehr abgeschlossen. Der Startschuss für die anstehenden Bauarbeiten erfolgte heute durch Ulrich Hansel, den Regionalen Bevollmächtigten von Hessen Mobil für die Region Mittelhessen und Lothar Bott dem Bürgermeister der Gemeinde Gemünden (Felda). Im Beisein zahlreicher Gäste wurde dabei der symbolische Erste Spatenstich durchgeführt.

Die Landesstraße ist für die vorhandene Verkehrsbelastung nicht mehr ausreichend dimensioniert. Erkennbar ist dies anhand verschiedener Fahrbahnschäden in Form von zahlreichen Rissen, Setzungen und Unebenheiten. In weiten Bereichen sind darüber hinaus keine Gehwegflächen vorhanden. Im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme wird die Ortsdurchfahrt einschl. der Nebenanlagen grundhaft erneuert, bereichsweise in Form von Mischflächen. Hierfür werden auf einer Gesamtlänge von ca. 700 m die vorhandenen schadhaften Fahrbahnschichten aufgenommen und durch ein neues Asphaltpaket, bestehend aus Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht ersetzt. Die Landesstraße erhält somit einen neuen Aufbau, welcher den heutigen verkehrlichen Anforderungen entspricht. In diesem Zusammenhang werden darüber hinaus die beiden Einmündungsbereiche der K 46 und K 47 angepasst und ausgebaut. Ferner wurden im Zuge der letzten Bauwerksprüfungen Schädigungen an der Elpbachverrohrung festgestellt, so dass zusätzlich eine Ertüchtigung der Bachverrohrung geplant ist. Durch die Gemeinde Gemünden erfolgen die Erneuerung der Gehwege, Kanalsanierungsarbeiten und Erneuerung der Wasserversorgung.  

Bereits von 2012 bis 2013 wurde die Ortsdurchfahrt Elpenrod im Bereich der Kreisstraße (K) 47 "Hainbacher Straße" ebenfalls grundhaft erneuert. Auch hier erfolgte im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme des Vogelsbergkreises mit der Gemeinde Gemünden die Erneuerung des Fahrbahnaufbaus und der Nebenanlagen sowie Arbeiten im Bereich der Versorgungsleitungen .

Die nunmehr anstehenden Straßenbauarbeiten können aufgrund der geringen Fahrbahnbreite sowie Art und Umfang der Maßnahme wiederum nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. Um die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten und jeweils eine Zufahrt für Anwohner und Anlieger zu gewährleisten, wird die Baumaßnahme in verschiedenen Bauabschnitten abgewickelt. Für den überörtlichen Verkehr werden selbstverständlich entsprechende Umleitungsstrecken eingerichtet und ausgeschildert. Für die Bauabschnitte im Bereich zwischen dem Ortseingang von Ruppertenrod kommend bis zum Einmündungsbereich K 47 in Richtung Ermenrod verläuft die Umleitung aller Voraussicht nach bis Herbst 2016 ab Ruppertenrod auf der B 49 bis Ermenrod, von dort auf der K 48 abzweigend auf die K 47 nach Elpenrod sowie in umgekehrter Fahrtrichtung.

Für die sich daran anschließenden Arbeiten im direkten Einmündungsbereich K 47 sowie im weiteren Verlauf Richtung Ortsausgang werden geänderte Verkehrsführungen erforderlich. Da die Durchführung der Arbeiten sowohl vom Baufortschritt als auch von geeigneten Witterungsbedingungen abhängig sind, werden die Verkehrsteilnehmer über den jeweiligen Zeitpunkt und die Dauer sowie die entsprechenden Umleitungsstrecken der weiteren Bauabschnitte rechtzeitig vorher gesondert informiert.

Nach einer witterungsbedingten Winterunterbrechung sollen die Arbeiten ab Frühjahr 2017 fortgeführt werden. Die Gesamtmaßnahme wird aller Voraussicht nach im November 2017 abgeschlossen. Insgesamt werden in diese gemeinschaftliche Baumaßnahme ca. 1,8 Mio. Euro investiert, wobei die Gemeinde Gemünden (Felda) und das Land Hessen jeweils in etwa die Hälfte der Kosten tragen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Daniela Czirjak
Telefon: (06044) 609 136
E-Mail: mittelhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mittelhessen

Hessen-Suche