Häufig gestellte Fragen - Landesmeisterschaft im Schneepflugfahre

1.jpg

Zu sehen ist das Logo der Deutschen Meisterschaft im Schneepflugfahren.

1.) Wie viele Team/ Fahrer nehmen teil?

33 Teams aus ganz Deutschland nehmen teil.

2.) Mit welchen Fahrzeug wird gefahren?

Zum Einsatz kommt ein Unimog Typ 430 Baujahr 2019.

3.) Warum wird im Sommer gefahren, es liegt doch kein Schnee?

Winterdienst funktioniert nur gut, wenn Mensch und Maschine perfekt eingespielt sind. Deshalb trainieren die Mitarbeitenden regelmäßig – auch im Sommer − für den Räum- und Winterdienst.

4.) Gibt es auch etwas zu Essen und zu trinken?

Vorort werden u.a. regionale Spezialitäten, Eis, Kuchen und Getränke angeboten.

5.) Gibt es noch weitere Dinge zu sehen?

Ja, z.B. einen Ausbildungsstand mit Informationen zu den Ausbildungsberufen bei Hessen Mobil. Aber auch die Autobahn GmbH des Bundes wird Vorort über sich informieren.

6.) Warum gibt es die Meisterschaften im Schneepflugfahren?

Das Arbeiten im Winterdienst erfordert viel Geschick und Präzision. Diese müssen erlernt und durch Training immer wieder verfeinert werden. Da dies im laufenden Winterdienstbetrieb bereits vorliegen muss, findet das Training auch im Sommer statt.

Die Meisterschaften wurden gegründet, damit die Mitarbeitenden sich im sportlichen Wettkampf messen können und der Austausch von Erfahrung und Technik auch über die Grenzen der Meistereien, Länder und Nationen hinaus verbessert wird.

7.) Warum finden die Meisterschaften in Gudensberg statt?

Der Titelverteidiger ist stets Ausrichter der nächsten Meisterschaften.

8.) Wie lange ist die Gesamtstrecke des Parcours?

Der Parcours hat eine Gesamtlänge 450m.

9.) Wird auch für Kinder etwas geboten?

Ja, neben der eigentlichen Meisterschaft gibt es viele Einsatzfahrzeuge zu sehen. Daneben wird es ein „Kinderland“ geben, wo u.a. eine Hüpfburg und Kettcars zum Austoben bereitstehen.

10.) Kann man sich mit einem Sieg weiterqualifizieren?

Ja, die ersten vier Mannschaften qualifizieren sich für die Europa Meisterschaft, um dort die Teilnahme an der Weltmeisterschaft auszukämpfen.

11.) Gibt es solche Meisterschaften auch in anderen Nationen?

Ja, z.B. in Österreich, Frankreich und Canada.

12.) Wie ist der Wettkampf aufgebaut?

Es gibt zwei Durchgänge. Die besten 10 des ersten Durchganges qualifizieren sich für den finalen Durchgang. Die besten vier Teams aus dem finalen Durchgang dürfen dann an der Europa Meisterschaft teilnehmen.

Hessen-Suche

SERVICE