A 3 Lahntalbrücke - Sprengung der alten Brückenpfeiler

A3 Lahntalbrücke_© Hessen Mobil.JPG

A 3 Lahntalbrücke - Sprengung Brückenpfeiler

Der Neubau der A3-Lahntalbrücke bei Limburg ist seit Ende 2016 unter Verkehr und der Abbruch der alten Brücke ist weit fortgeschritten. Im Zuge der Abbrucharbeiten werden nun sechs Pfeiler der alten Lahntalbrücke auf der Nordseite der Lahn gesprengt. Die Sprengung findet statt am Sonntag, 27. August. Ab ca. 8.50 Uhr beginnt die Sprengung. Es werden insgesamt sechs Pfeiler gesprengt. Die Sprengung erfolgt nacheinander um wenige Sekunden zeitverzögert für jeden Pfeiler.


Der Bereich um die Peiler wird vor und während der Sprengung zur Evakuierungs- und Sperrzone (Siehe hierzu den beigefügten Übersichtsplan: Die Sperrzone befindet sich innerhalb der roten Markierung). In dieser Sperrzone darf sich vor und während der Sprengung niemand außer dem Sprengmeister aufhalten.
Im Zusammenhang mit der Sprengung ertönen auf der Baustelle weit hörbar folgende akustische Signale:


1 x lang: in Deckung gehen
2 x kurz: Sprengung steht unmittelbar bevor
3 x kurz: Sprengung beendet


Bedingt durch den Standort der Brücke und die Vegetation gibt es außerhalt der Sperrzone wenig freien Blick auf die Pfeiler. Hessen Mobil und die weiteren Projektbeteiligten raten daher davon ab, sich die Sprengung vor Ort anschauen zu wollen. Die beste Sicht auf das Geschehen erhalten Sie durch die umfassende Berichterstattung der Medien. Auch auf der Homepage von Hessen Mobil wird es im Laufe der kommenden Woche eine Fotostrecke geben.


Im Vorfeld und während der Sprengung werden ab ca. 8.30 Uhr im Umfeld der Lahntalbrücke herum mehrere städtische Straßen (Schleusenweg mit Radweg R7, Seilerbahn, Höhenstraße, Am Heiligenstock), die Landesstraße 3020 (Eschhöfer Weg) zwischen Limburg und Eschhofen, die Lahn und die zwischen Landesstraße und Lahn verlaufende Bahnstrecke gesperrt. Der Verkehr der L 3020 wird während dieser Sperrung über die B 8 in Richtung Lindenholzhausen umgeleitet. Ab 8.45 Uhr wird der Verkehr auf der A 3 zwischen der Anschlussstelle Limburg-Süd und der Anschlussstelle Limburg-Nord kurzzeitig angehalten, bis die Sprengung vorüber ist. Zuvor werden die Fahrstreifen der A 3 nach und nach reduziert. Im Anschluss an die Sprengung werden die Verkehrswege im Sprengumfeld kontrolliert und anschließend wieder für den Verkehr freigegeben.


Die A 3 ist die wichtigste rechtsrheinische Straßenverbindung zwischen dem Rhein-Main-Gebiet und dem Kölner Wirtschaftsraum. Die Lahntalbrücke zwischen den Anschlussstellen Limburg Süd und Limburg-Nord wird durchschnittlich von rund 104.200 Fahrzeugen pro Tag bei einem Schwerverkehrsanteil von 13 Prozent (Straßenverkehrszählung 2015) überquert. Im Sommer 2013 hatten die Bauarbeiten zum Ersatzneubau der Lahntalbrücke begonnen. Seit Ende 2016 ist die neue Brücke unter Verkehr. Die neue Lahntalbrücke ist 450 Meter lang und überbückt das Tal mit einer gestalterisch ansprechenden Konstruktion in einer Höhe von 62 Metern (über der Lahn). Auf der Brücke stehen je Richtungsfahrbahn drei durchgehende Fahrstreifen und ein Verflechtungsfahrstreifen plus Standstreifen zur Verfügung.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Sonja Lecher
Telefon: (06421) 403 123
E-Mail: westhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Westhessen

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.