A 67: Instandsetzung eines Brückenbauwerkes bei Lorsch

Bauarbeiten beginnen kommenden Freitag

Am kommenden Freitag, den 9. März 2018, beginnen die Bauarbeiten zur Instandsetzung eines Brückenbauwerkes, das bei Lorsch die Bundesautobahn A 67 über Gleise der deutschen Bahn und die Bensheimer Straße (ehemals K 31) führt. Die gesamten Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende November 2018.

Die Arbeiten werden in mehreren Bauphasen durchgeführt. Sie beginnen zunächst mit dem Aufbau der Verkehrsführung und der Herstellung einer provisorischen Auffahrt von der B 47 zur A 67 in Fahrtrichtung Lorsch. Anschließend wird das Bauwerk in drei Bauabschnitten instandgesetzt.

Während der gesamten Bauzeit bleiben auf der A 67 alle Fahrstreifen erhalten. Der Verkehr wird mittels einer 5 + 1 Verkehrsführung in Bauabschnitt 1 und 3, sowie einer 3 + 3 Führung in Bauabschnitt 2 durch die Baustelle geführt.

Die „Bensheimer Straße“ wird während der Bauzeit im Bauwerksbereich auf eine Spur begrenzt. Die Verkehrsregelung hier erfolgt mittels Ampelschaltung.

Das 1983 erbaute Bauwerk besteht aus zwei Teilbauwerken und wurde als Plattenbaubrücke mit zwei Feldern errichtet. Die Brücke weist Schäden an der Fahrbahn und den Kappen, sowie Risse und Betonabplatzungen an den Unterbauten auf.

Die Bauarbeiten dienen daher der Instandsetzung und dem Erhalt der Dauerhaftigkeit des Bauwerkes. Dazu werden Fahrbahn, Kappen, Abdichtung und Belag erneuert, die Übergangskonstruktion ausgetauscht, sowie Betonschadstellen am Konstruktionsbeton der Widerlager beseitigt. Die auf dem Bauwerk vorhandene Lärmschutzwand wird abgebaut, erneuert und wiedererrichtet. Das schadhafte Geländer wird abgebaut und erneuert.

Die Kosten der gesamten Maßnahmen belaufen sich auf rund 1,7 Millionen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Dunja Fioriti
Telefon: (06252) 5910 2103
E-Mail: suedhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Südhessen

Hessen-Suche