A 7 / A 44 Autobahnkreuz Kassel-Süd

Verbindung von A 7 aus Richtung Hannover zur A 44 in Richtung Dortmund ab 11. November 2019 wieder frei.

Hessen Mobil wird am Autobahnkreuz Kassel-Süd die Verbindung von der A 7 aus Richtung Norden zur A 44 in Richtung Dortmund wieder für den Verkehr freigegeben. Im Laufe des Wochenendes wird die Beschilderung angepasst. Spätestens in der Nacht von Sonntag auf Montag erfolgt die Freigabe.

Die dynamischen Wegweiser an der A 7 vor der Anschlussstelle Kassel-Mitte informieren ab dann die Verkehrsteilnehmer über die jeweiligen Fahrzeiten bis zum Kreuz Kassel-Süd in Richtung Dortmund. Hessen Mobil hat entlang der beiden Routen via A 7 und A 44 sowie über die A 49 zahlreiche Zählstellen eingerichtet, welche laufend die Verkehrsdichte erfassen.

Gleichzeitig wurde die Verkehrsführung auf der A 44 vor der Bergshäuser Brücke angepasst. Die Einfädelungspur für den Verkehr von der A 7 aus Richtung Norden ist auf 450 m verlängert worden. Auf der Bergshäuser Brücke muss die rechte Spur in Richtung Dortmund weiterhin gesperrt bleiben.  

Mit dieser Maßnahme möchte Hessen Mobil die Anwohner der A 49 im Bereich der Kasseler Südtangente von den Auswirkungen des Verkehrs entlasten. Gleichzeitig werden die Möglichkeiten der dynamischen Verkehrslenkung zum besseren Verkehrsfluss beitragen.
 

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Marco Lingemann
Telefon: (05691) 893 161
E-Mail: nordhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Nordhessen

Hessen-Suche