A 7: Vorarbeiten für die Fahrbahnerneuerung zwischen den Anschlussstellen Malsfeld und Melsungen in Fahrtrichtung Kassel beginnen am 11. Juni 2019

Ab Montag, den 11. Juni 2019 beginnen die Vorarbeiten für die Fahrbahnerneuerung auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Malsfeld und Melsungen.

Zu den Vorarbeiten gehört die Herstellung einer Mittelstreifenüberfahrt im Bereich der AS Malsfeld. Um diese Arbeiten ausführen zu können, werden die Verkehrsteilnehmer unter Aufstellung von mobilen Schutzwänden und Baken in den jeweiligen Fahrtrichtungen nach rechts verschwenkt.

Die drei Fahrstreifen werden in beiden Fahrtrichtungen aufrechterhalten. Weiterhin werden zeitgleich Arbeiten auf der Standspur sowie im Seitenstreifen zwischen den Anschlussstellen Melsungen und Malsfeld in Fahrtrichtung Würzburg (FR Süd) durchgeführt. Die Anschlussstellen sind von diesen Arbeiten nicht betroffen. Die Vorarbeiten sollen bis Ende Juni abgeschlossen sein.

Am 24. Juni 2019 wird mit dem Aufbau der Verkehrssicherung für die grundhafte Erneuerung auf dem rd. 3,5 km langen Autobahnabschnittes begonnen. Die Verkehrsführung erfolgt unter einer sogenannten „4 + 2“ - Regelung.

Einzelheiten zur Umsetzung der Baumaßnahme wird Hessen Mobil vor Beginn der eigentlichen Bauarbeiten bekannt geben.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um besondere Aufmerksamkeit und Verständnis für die mit den bauvorbereitenden Maßnahmen verbundenen Beeinträchtigungen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Gerd Bohne
Telefon: (05691) 893 151
E-Mail: nordhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Nordhessen

Hessen-Suche