B 276: Straßenbauarbeiten zwischen Biebergemünd/Kassel und Biebergemünd/Lanzingen starten in Kürze

Vollsperrung ab dem 28.06.2021 unumgänglich

B 276 Lanzingen - Kassel .JPG

B 276 Lanzingen - Kassel

Ab Montag, den 28.06.2021 starten umfangreiche Straßenbauarbeiten auf der B 276 zwischen den beiden Biebergemünder Ortsteilen Lanzingen und Kassel.

Gekennzeichnet von verschiedenen Fahrbahnschäden soll nun weiteren Substanzverlusten entgegengewirkt und die Fahrbahndecke des Bundesstraßenabschnittes auf einer Länge von rund 2,7 km erneuert werden.

Hierfür wird der vorhandene schadhafte Fahrbahnbelag abgefräst und durch eine neue Asphaltdeckschicht ersetzt. Durch die Erneuerung der Fahrbahn entsprechend den heutigen verkehrlichen Anforderungen wird eine deutliche Erhöhung der Verkehrssicherheit, sowie des Fahrkomforts erreicht.

Um das heute geforderte Maß an Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer und Beschäftigten auf der Baustelle zu garantieren, ist zur Durchführung der Arbeiten an der B 276 eine Vollsperrung  unumgänglich. Um einerseits die individuellen Anforderungen aus dem technischen Ablauf berücksichtigen zu können und andererseits die unvermeidbaren Nachteile für den Verkehrsteilnehmer in einem zumutbaren Rahmen zu halten, wurden bereits weit im Vorfeld dieser Baumaßnahme Abstimmungsgespräche mit allen Beteiligten geführt und dabei unter Berücksichtigung der gültigen Richtlinien und Vorschriften die Verkehrsführung einvernehmlich festgelegt.

Für den überörtlichen Verkehr wird für die Dauer der Baumaßnahme aller Voraussicht nach bis  Anfang August  2021 eine Umleitung eingerichtet und ausgeschildert. Diese erfolgt von Lanzingen kommend über Bieber, Flörsbach und Bad Orb zur B 276. Die Gegenrichtung erfolgt entsprechend. Der LKW-Verkehr wird aufgrund der bestehenden Verkehrsbeschränkungen noch etwas weiträumiger über den Jossgrund geführt.

Insgesamt ca. 330.000,-- Euro investiert die Bundesrepublik Deutschland mit dieser Maßnahme  in die Erhaltung der Infrastruktur im Main-Kinzig-Kreis.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer*innen sich rechtzeitig auf die geänderte Verkehrsführung einzustellen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Cornelia Höhl
Telefon: (06044) 609 232
E-Mail: mittelhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mittelhessen

Hessen-Suche