B 38: Erneuerung mehrerer Ampelanlagen in Fürth

Bauarbeiten beginnen kommenden Dienstag

Am kommenden Dienstag, den 6. August, beginnt Hessen Mobil nun mit den Bauarbeiten zur Erneuerung von zwei Ampelanlagen und einer Fußgängerampel im Zuge der B 38 in der Gemeinde Fürth. Die gesamte Maßnahme wird voraussichtlich bis Mitte September abgeschlossen und die Ampelanlagen in Betrieb genommen.

Die Baumaßnahme betrifft zum einen die Ampelanlagen am Knotenpunkt B 38 / Ellenbacherstraße / Bahnhofsstraße, sowie an der örtlichen katholischen Kirche, Knotenpunkt B 38 / Steinbacherstraße / Gänsbergweg. Hier findet eine Teilerneuerung der bestehenden Anlagen statt.

Zum anderen wird die Fußgängerschutzanlage in Höhe des Finanzamtes komplett erneuert.

Während der Arbeiten wird die Fahrbahn der B 38 zeitweise halbseitig gesperrt. Um Beeinträchtigungen des Berufspendlerverkehrs zu vermeiden, finden die Arbeiten im Fahrbahnbereich jedoch nur in der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr statt.

Zur Regelung des Verkehrs während der Bauphase werden an allen drei Lichtsignalanlagen provisorische Anlagen eingerichtet.

Die drei Ampelanlagen werden im Zuge der Baumaßnahme barrierefrei gestaltet. Hierzu gehören Einrichtungen wie tastbare Gehwegplatten, besondere Anforderungstaster sowie ein akustisches Freigabesignal.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 145.000 Euro.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Dunja Fioriti
Telefon: (06252) 5910 2103
E-Mail: suedhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Südhessen

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.