B 426: Fahrbahnerneuerung Ober-Ramstadt

Vollsperrung wird am morgigen Samstag aufgehoben

Die Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn im Zuge der Bundesstraße B 426 bei Ober-Ramstadt verlaufen weiter wie geplant.

Vollsperrung wird aufgehoben

Die Bauarbeiten auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Brückenbauwerk "Am Schwärzefloss" und dem Knotenpunkt B426 / Darmstädter Straße /Odenwaldstraße (Rondell) sind weitestgehend abgeschlossen.

Am morgigen Samstag, den 4. August gegen 13 Uhr wird die Vollsperrung im genannten Streckenabschnitt aufgehoben und die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

Danach ruhen die Bauarbeiten für rund eine Woche und werden voraussichtlich am Wochenende vom 11. und 12. August im nächsten Bauabschnitt weitergeführt. Zur Wiederaufnahme der Bautätigkeit und zum weiteren Bauablauf wird Hessen Mobil nochmals gesondert informieren.

Sanierungskonzept:

Die B 426 weist Schäden in Form von Flickstellen, Netzrissen, offenen Rissen und Fugen sowie Verdrückungen, Ausbrüchen und Spurrinnen auf.

Das Sanierungskonzept sieht für den Großteil der Strecke eine grundhafte Erneuerung des vorhandenen Fahrbahnaufbaus bis in eine Tiefe von rund 26 Zentimetern vor. Der neue Fahrbahnaufbau setzt sich aus einer vierzehn Zentimeter starken Asphalttragschicht, einer acht Zentimeter starken Asphaltbinderschicht und einer vier Zentimeter starken Asphaltdeckschicht zusammen.

Die Kosten der Baumaßnahme betragen rund zwei Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Dunja Fioriti
Telefon: (06252) 5910 2103
E-Mail: suedhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Südhessen

Hessen-Suche