B 449: Fahrbahnsanierung zwischen Nieder-Ramstadt und Trautheim

Erste Vollsperrung am Wochenende vom 10. - 13. November

Der erste Bauabschnitt, der in den Herbstferien begonnen Bauarbeiten zur Fahrbahnsanierung auf der Bundesstraße B 449 zwischen Nieder-Ramstadt und Trautheim, wurde plangemäß zum Ende der Herbstferien am 23. Oktober, beendet. Ab dem 1. November wird die Maßnahme nun fortgeführt.

Vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen aufgrund witterungsbedingter Verzögerungen gestaltet sich der weitere Bauverlauf bis zum Ende des Jahres folgendermaßen:

Herrichten der Umleitungsstrecke

Während der Baumaßnahme wird der Verkehr in den einzelnen Bauabschnitten über eine innerörtliche Umleitungsstrecke geführt. Diese verläuft meist durch die "Alte Darmstädter Straße" und "Dornwegshöhstraße". Diese Umleitungsstrecke muss zunächst für den Umleitungsverkehr ertüchtigt und Schadstellen ausgebessert werden. Diese Arbeiten erfolgen ab dem 1. bis voraussichtlich 7. November im Rahmen von Tagesbaustellen.

Erste Vollsperrung im 7. Bauabschnitt

Vom 10. bis 13. November erfolgt schließlich die erste Vollsperrung im siebten Bauabschnitt. Dieser Streckenabschnitt beginnt auf Höhe der Aral-Tankstelle und reicht bis zur Einmündung Ober-Ramstädter Straße.

Die Umleitung erfolgt aus Richtung Darmstadt kommend über die "Alte Darmstädter Straße", "Dornwegshöhstraße", sowie die "Ober-Ramstädter Straße" zurück auf die B 449. (siehe Abbildung). Die Vollsperrung beginnt Freitagabend gegen 19 Uhr und endet etwa gegen fünf Uhr am Montagmorgen.

Halbseitige Sperrung mit Einbahnregelung im 6. Bauabschnitt

Voraussichtlich vom 13. November bis 3. Dezember werden dann die Bauarbeiten im sechsten Bauabschnitt fortgeführt. Diese betreffen den Streckenabschnitt zwischen Aral-Tankstelle und Bahnhofsstraße.

Die Bauarbeiten werden unter halbseitiger Sperrung mit Einbahnregelung in Richtung Darmstadt ausgeführt. Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Darmstadt kommen, fahren, wie gehabt, die innerörtliche Umleitung über "Alte Darmstädter Straße" und "Dornwegshöhstraße".

Zweite Vollsperrung vom 8.-11. Dezember

Am Wochenende vom 8.-11. Dezember erfolgt dann die zweite Vollsperrung. Diese betrifft den fünften Bauabschnitt zwischen Bahnhofstraße und Steinbruchtheater. Auch hier bleibt die innerörtliche Umleitung, wie oben beschrieben, bestehen. Auch diese Vollsperrung beginnt Freitagabend gegen 19 Uhr und endet etwa gegen fünf Uhr am Montagmorgen.

Winterpause bis voraussichtlich Ende Februar

Nach Beendigung der Arbeiten im fünften Bauabschnitt werden die Bauarbeiten voraussichtlich bis Ende Februar, je nach Witterung, für eine längere Winterpause unterbrochen. Zur Wiederaufnahme der Bauarbeiten wird eine gesonderte Pressemitteilung erscheinen.

Allgemeines zur Baumaßnahme:

Die Fahrbahn des insgesamt rund 2,2 Kilometer langen Streckenabschnittes zwischen der Einmündung der B 426 im Süden und der Ortsausfahrt Mühltal /Trautheim im Norden weist eine stark ausgemagerte Oberfläche mit vielen Rissen auf, in Bereichen mit Busbuchten gibt es zudem seitliche Verdrückungen in der Fahrbahn. Die Baumaßnahme dient daher der Fahrbahnerneuerung auf diesem Abschnitt.

Dazu wird die Fahrbahn im Durchschnitt rund 12 Zentimeter tief abgefräst und mit Asphaltbeton und Asphaltbinder saniert. In schadhaften Bereichen wird zudem die Asphalttragschicht instandgesetzt. Bankette und Rinnen werden teilweise erneuert. Zudem werden im Auftrag der Gemeinde Mühltal Arbeiten am Leitungsnetz der Trinkwasserversorgung durchgeführt.

Die Bauarbeiten erfolgen in acht Bauabschnitten und müssen meist unter Vollsperrung des jeweiligen Abschnittes erfolgen. Die Bauphasen unter Vollsperrung werden dabei jeweils am Wochenende durchgeführt. Lediglich zwei Bauabschnitte können unter halbseitiger Sperrung ausgeführt werden.

Die Kosten der gesamten Maßnahme betragen rund 2,4 Millionen Euro. Die Gemeinde Mühltal trägt davon rund 245.000 Euro.

Eine Übersicht der einzelnen Bauabschnitte sind ebenso im Anhang beigefügt, wie Einzelabbildungen zu den Umleitungen in den Bauabschnitten 5, 6 und 7.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Dunja Fioriti
Telefon: (06252) 5910 2103
E-Mail: suedhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Südhessen

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.