B 49: Sperrung für Lkw im Bereich der Taubensteinbrücke bei Wetzlar

Aufbau einer Lkw-Separierung unter Vollsperrung – Einsatz von mobilen Messanhängern

Die Taubensteinbrücke der Bundesstraße 49 bei Wetzlar (auf Höhe des Forums Wetzlar) ist bis auf weiteres für den Lkw-Verkehr über 3,5 Tonnen gesperrt. Der Schwerlastverkehr wird daher in beiden Fahrtrichtungen großräumig zwischen der Anschlussstelle Wetzlar-Ost und der Anschlussstelle Wetzlar-Dalheim über die A 45 und das Wetzlarer Kreuz, die A 480 und die B 277 umgeleitet.

Ab Freitagabend, 26. November, wird zudem auf der B 49 bei Wetzlar in beiden Fahrtrichtungen eine Lkw-Separierung eingerichtet. Die kurzfristig aufgestellte Beschilderung für die Lkw-Sperrung wird so durch eine dauerhafte Verkehrsführung ersetzt. Diese gilt bis zur Aufhebung der Sperrung.

Dazu wird bereits einen Kilometer vor den Abfahrten an der Anschlussstelle Garbenheim (aus Richtung Gießen kommend) sowie Wetzlar-Dalheim (aus Richtung Limburg kommend) der gesamte Schwerverkehr mittels Überholverbot auf den rechten Fahrstreifen der B 49 geführt. Ab 400 Metern vor den Abfahrten werden die beiden Fahrstreifen mit einer Markierung voneinander getrennt, ab 150 Metern vor der Abfahrt auch baulich.

Der jeweils linke Fahrstreifen führt den Pkw-Verkehr geradeaus über die Taubensteinbrücke, der rechte Fahrstreifen leitet den Verkehr mit dem Lkw-Verkehr entsprechend ab.

Im Zuge dieser Verkehrssicherung wird auch die Beschilderung intensiviert, so dass neben den bereits aufgestellten LED-Tafeln an drei weiteren Standorten beidseitig der B 49 das Lkw-Verbot auf Plantafeln angekündigt wird.

Zusätzlich wird an den Anschlussstellen Wetzlar-Mitte und Garbenheim die Sperrung der Taubensteinbrücke für Lkw durch eine Fahrbahneinengung der Zufahrten auf die B 49 auf 3,25 Meter verdeutlicht.

Damit das Lkw-Fahrverbot im Bereich der Taubensteinbrücke eingehalten wird, werden dort in Abstimmung mit den Polizeibehörden in beiden Fahrtrichtungen sogenannte „Enforcement-Trailer“ aufgestellt. Das sind mobile Messanhänger, die auch in der Lage sind, Fahrzeuggrößen zu erfassen und zu kategorisieren. Bei Missachtung drohen hohe Bußgelder.

Kurzfristige Sperrung auf der B 49 bei Wetzlar:

Um die Lkw-Separierung einzurichten, muss die B 49 in Fahrtrichtung Gießen ab der Anschlussstelle Solms bis zur Anschlussstelle Wetzlar-Mitte (für Pkw) beziehungsweise bis zur Anschlussstelle Wetzlar-Garbenheim (für Lkw) gesperrt werden.

Diese Sperrung gilt kurzfristig vom heutigen Freitagabend, 26. November, ab ca. 20 Uhr, bis voraussichtlich Samstagmorgen, 27. November, ca. 7 Uhr. Der Verkehr in Fahrtrichtung Gießen wird währenddessen über die Bedarfsumleitung U1 über Albshausen und Steinbach umgeleitet.

In der Gegenrichtung muss die B 49 in Fahrtrichtung Limburg zwischen der A45-Anschlussstelle Wetzlar-Ost und der Anschlussstelle Garbenheim gesperrt werden. Diese Sperrung gilt ebenfalls kurzfristig vom heutigen Freitagabend, 26. November, ab ca. 21 Uhr, bis spätestens Sonntagmittag, 28. November.

Diese lange Sperrzeit ergibt sich aufgrund der erforderlichen, umfangreichen Markierungsarbeiten, die witterungsabhängig sind. Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Wetzlar-Ost über die A 45 Richtung Dortmund, das Wetzlarer Kreuz, die A 480 und die B 277 zur B 49-Anschlussstelle Wetzlar-Dalheim umgeleitet. Auch der Verkehr nach Wetzlar wird über diese Umleitung geführt.

Unter mobil.hessen.de/service/faq-reihe gibt es Fragen und Antworten zur Taubensteinbrücke und der eingerichteten Sperrung für Lkw.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Sonja Lecher
Telefon: (06421) 403 123
E-Mail: westhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Westhessen

Hessen-Suche