B 519: Opelbrücke zwischen Flörsheim und Rüsselsheim wird ab dem 17.2.2020 saniert

Am Montag, den 17.2.2020 beginnen auf der Bundesstraße B 519 zwischen den Städten Flörsheim und Rüsselsheim mit der Herstellung der provisorischen Bedarfsfahrbahn die vorbereitenden Arbeiten zur Instandsetzung der Mainquerung („Opelbrücke“). Der Grund für die Arbeiten:

Das Brückenbauwerk muss weiterhin in einem verkehrssicheren Zustand gehalten werden. Hierzu sind nach der letzten Brückenhauptprüfung

im Jahr 2015 Sanierungsarbeiten notwendig.  

Der komplette Betonbrückenüberbau muss instandgesetzt werden, der Rad - und Gehweg auf der Brücke wird abgebrochen und neu hergestellt.

Für die Fußgänger und Radfahrer wird eine Behelfsfahrbahn bzw ein Behelfsgehweg eingerichtet. 

Der Abschluss der Arbeiten ist nach insgesamt neun Bauabschnitten für Ende Juni 2022 vorgesehen.

Zunächst wird noch bis Ende Februar die provisorische Bedarfsfahrbahn hergestellt. Hierzu muss auf der B 519 in Fahrtrichtung Rüsselsheim die Ausfahrt zur B 43 in Fahrtrichtung Rugbyring gesperrt werden. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Abfahrt Richtung Raunheim, die Auffahrt Richtung Flörsheim und dann wieder die Abfahrt Richtung Rüsselsheim.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Stefan Hodes
Telefon: (0611) 765 3704
E-Mail: rhein-main@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Rhein-Main

Hessen-Suche