B 519 Sanierung Opelbrücke Flörsheim – Rüsselsheim 1. Bauphase startet am 30.3.2020

Nach Abschluss der vorbereitenden Arbeiten steht bei der Sanierung der Opelbrücke zwischen Flörsheim und Rüsselsheim jetzt die 1. Bauphase an. Los geht es am 30. März 2020, dann werden die Mittelkappen auf den beiden Teilbauwerken abgebrochen. Seitens der Verkehrsführung bedeutet dies: In Fahrtrichtung Rüsselsheim steht dann 1 Fahrspur zur Verfügung, die beiden Fahrspuren in Fahrtrichtung Flörsheim bleiben, wenn auch eingeengt, erhalten. Der Radweg vom Bachweg aus (hintere Rampe) wird gesperrt und über die Rampe von der Hauptstraße aus (vordere Rampe) geführt. Abgeschlossen werden soll die Bauphase voraussichtlich Ende August 2020.

Die Verkehrsführung in Fahrtrichtung Rüsselsheim bleibt voraussichtlich bis Ende August 2020 bestehen. Für die Fahrtrichtung Flörsheim gilt dies ebenso bis Mitte Juli 2020. Die für den Geh- und Radweg eingerichtete Umleitung soll bis Ende August 2020 eingerichtet bleiben.

Hintergrund

Auf der Bundesstraße B 519 zwischen Flörsheim und Rüsselsheim haben am 17.2.2020 mit der Herstellung der provisorischen Bedarfsfahrbahn die vorbereitenden Arbeiten zur Instandsetzung der Mainquerung ("Opelbrücke") begonnen. Der Grund für die Arbeiten: Das Brückenbauwerk muss weiterhin in einem verkehrssicheren Zustand gehalten werden.

Der komplette Betonbrückenüberbau wird instandgesetzt, der Rad- und Gehweg auf der Brücke abgebrochen und neu hergestellt. Für die Fußgänger und Radfahrer wird eine Behelfsfahrbahn bzw. ein Behelfsgehweg eingerichtet. Der Abschluss der Arbeiten ist nach insgesamt neun Bauabschnitten für Ende Juni 2022 vorgesehen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Stefan Hodes
Telefon: (0611) 765 3704
E-Mail: rhein-main@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Rhein-Main

Hessen-Suche