Beseitigung des Bahnübergangs in Rüdesheim am Rhein

Informationsgespräch am 27.07.2018 im Rüdesheimer Rathaus

Im Rahmen eines Informationsgesprächs in Rüdesheim informierte der Präsident von Hessen Mobil, Burkhard Vieth, am 27.07.2018 den Bürgermeister von Rüdesheim am Rhein, Volker Mosler, sowie Vertreter der Stadtverwaltung über den aktuellen Stand und den weiteren Planungsprozess für das Großprojekt Bahnübergangsbeseitigung in Rüdesheim. Der heute an der Bundesstraße B 42 gelegene Bahnübergang verursacht durch sehr lange Schrankenschließzeiten erhebliche Wartezeiten im fließenden Verkehr sowie Einschränkungen der Erreichbarkeit, z. B. des Fähranlegers.

Nach dem in 2012 eine Verlegung der Bahnstrecke in einen rund 2,7 km langen Tunnel vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in seiner Funktion als Bau­lastträger aus Wirtschaftlichkeitsgründen verworfen wurde, werden gegenwärtig Varianten mit einer Unter- oder einer Überführung der B 42 untersucht. Zu diesem Zweck hat das BMVI das Land Hessen mit der Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Beseitigung des bestehenden Bahnübergangs beauftragt. Näher untersucht werden derzeit folgende Varianten, die im Rahmen von Abstimmungsterminen der Stadt Rüdesheim, der Denkmal­schutz- und der UNESCO-Verwaltung bereits vorgestellt wurden:

Variante B:
Unterführung der B42 mit Einmündung (mit Anbindung Fähranleger)

Variante C:
Überführung der B42 mit Einmündung (mit Anbindung Fähranleger)

Variante D:
Überführung der B42 mit Kreisverkehrsplatz (mit Anbindung Fähranleger und Wendemöglichkeit)

Variante E:
Unterführung der B42 mit Kreisverkehrsplatz (mit Anbindung Fähranleger und Wendemöglichkeit)

(Eine frühere Variante A direkt im Bahnhofsbereich wird nicht mehr verfolgt.)

Aktuell werden diese Varianten außer im Hinblick auf die bauliche und technische Machbarkeit auch auf ihre verkehrlichen und bauzeitlichen Folgewirkungen untersucht. Dieser Prozess soll bis Ende 2018 abgeschlossen werden. Anschließend wird dann im kommenden Jahr ein Variantenvergleich durchgeführt, aus dem eine Vorzugsvariante hervorgehen wird, die mit allen Beteiligten abgestimmt wird.

Es ist somit erkennbar, dass sich das Projekt noch am Beginn eines mehrjährigen Planungs­prozesses befindet. Nach Abschluss der Machbarkeitsstudie können, sofern das BMVI zustimmt, dann im Weiteren die Planungsphasen Vorentwurf, Genehmigungsentwurf und Bauentwurf folgen. Bei einem Projekt dieser Größenordnung ist die anschließende Durchführung eines Planfeststellungsverfahren zur Baurechtschaffung unabdingbar.

Mit der Stadt Rüdesheim am Rhein sowie Vertretern der DB AG sowie Hessen Mobil finden bereits planungsbegleitend Arbeitskreissitzungen statt. Es hat sich jedoch gezeigt, dass ein intensiverer Austausch in kürzeren Abständen sinnvoll ist. Aus diesem Grund schlug Vieth vor, einen regelmäßigen Jour Fixe zwischen der Stadt und Hessen Mobil einzuführen. Dieser Vorschlag wurde von Bürgermeister Mosler ausdrücklich begrüßt. Ein erster Jour Fixe wird für November 2018 avisiert.

Mosler betonte in dem Gespräch die wirtschaftliche und touristische Bedeutung der Bahn­übergangsbeseitigung. Die Stadt habe sich bereits im Frühjahr 2015 für eine Unterführungs­variante der B42 ausgesprochen. Eine Überführung der B42 wird dagegen aus städte­baulichen Gründen sowie aufgrund der Lage Rüdesheims in der Kernzone Welterbe Oberes Mittelrheintal abgelehnt. Hessen Mobil ist als Fachverwaltung daran gebunden, für alle in Frage kommenden Varianten zunächst die Planungsrandbedingungen und die sich hieraus ergebenden Auswirkungen und Betroffenheiten darzustellen. Die letztendliche Entscheidung, welche Variante den Vorzug bekommt, trifft das BMVI als zuständiger Baulastträger. Mit dem BMVI werden im Jahre 2019 entsprechende Projektabstimmungen durchgeführt.

Kontakt für Pressevertreter
Regionaler Bevollmächtigter Rhein-Main: Herr Dr. Bernhard Külzer
Telefon: (0611) 765 3100
E-Mail: rhein-main@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Rhein-Main

Hessen-Suche