ELISA - Erster eHighway Deutschlands entsteht

Baustart Teststrecke für Oberleitungs-Lkw auf A 5

ELISA_1©Hessen Mobil-klein .jpg

eHighway - Straße mit Oberleitung
  • Erste Infrastruktur für Oberleitungs-Lkw auf deutschen Autobahnen in Hessen
  • Nachhaltiger Gütertransport durch Reduzierung des Energieverbrauchs


Mit der Verabschiedung des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020 hat die Bundesregierung beschlossen, einen Feldversuch zur Erprobung elektrischer Antriebe bei schweren Nutzfahrzeugen durchzuführen.

Die Umsetzung erfolgt im Rahmen des von Hessen Mobil geleiteten Verbundprojekts ELISA „Elektrifizierter, innovativer Schwerlastverkehr auf Autobahnen“, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert wird.

Der eHighway wird erstmals in Hessen im öffentlichen Straßenverkehr erprobt. Auf der insgesamt 10 Kilometer langen Teststrecke zwischen den Anschlussstellen Langen/Mörfelden und Weiterstadt ist eine Elektrifizierung des rechten Fahrstreifens durch Oberleitungsanlagen von rund fünf Kilometer je Fahrtrichtung vorgesehen.

Mit Einrichtung der Baustellenverkehrsführung in Fahrtrichtung Frankfurt beginnt ab dem 5. März 2018 die erste Bauphase. Hier werden unter anderem Fundamente und Oberleitungsmaste gesetzt. In der Baustelle werden alle Fahrstreifen beibehalten.

„Mit Deutschlands erstem eHighway ist der praktische Nachweis der Integrationsfähigkeit von Oberleitungssystemen im Straßenraum möglich. Durch diese erste reale Transportkette in Deutschland kann die Machbarkeit klimaneutraler LKW-Fahrten an Oberleitungen nachgewiesen werden“, sagt Gerd Riegelhuth, Vizepräsident von Hessen Mobil und Projektleiter ELISA.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Frauke Werner
Telefon: (0611) 366 3097
E-Mail: frauke.werner@mobil.hessen.de

Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement
Wilhelmstr. 10
65185 Wiesbaden

Hessen-Suche