Grundhafte Fahrbahnerneuerung auf der A 5 in einem Bauabschnitt zwischen Butzbach und dem Gambacher Kreuz sowie in einem Bauabschnitt am Gambacher Kreuz

Bereits im vergangengen Jahr 2017 wurden auf dem Streckenabschnitt der A 5 zwischen dem Gambacher Kreuz und Butzbach umfangreiche Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn in Richtung Frankfurt a. M. durchgeführt. Nunmehr sollen die Arbeiten in der Gegenrichtung in Fahrtrichtung Kassel auf einer Länge von ca. 3,5 km fortgeführt werden. Hierbei ist ebenfalls die Erneuerung aller drei Fahrspuren einschließlich des Standstreifens vorgesehen. In diesem Zusammenhang werden die Arbeiten ferner auch in einem weiteren Bauabschnitt am Gambacher Kreuz in beiden Fahrtrichtungen und auf jeweils beiden Fahrspuren der A 5 samt Standstreifen durchgeführt. Die Baulänge beträgt hier pro Fahrtichtung ca. 600 m.

A 5 AS Butzbach - AK Gambach.JPG

A 5 AS Butzbach - AK Gambach - Karte
A 5 AS Butzbach - AK Gambach - Karte

Die A 5 weist in den betroffenen Bereichen neben vereinzelten Längsunebenheiten, Längs- und Querrissen auch stark ausgeprägte Spurrinnen auf.  Aufgrund der dort vorhandenen Verkehrsbelastung, insbesondere durch den hohen Schwerverkehrsanteil, ist die Fahrbahn in einem insgesamt schlechten Zustand und soll daher von Grund auf erneuert werden.

Bevor die eigentlichen Straßenbauarbeiten starten können, erfolgen zunächst entsprechende Vorarbeiten. Hierzu zählt beispielsweise die routinemäßige Kampfmittelsondierung für jeden einzelnen Bauabschnitt. Da sich das künftige Baufeld in einem Bombenabwurfgebiet aus dem 2. Weltkrieg befindet, muss der jeweilige Baubereich im Voraus nach möglichen Blindgängern abgesucht werden. Diese Arbeiten erfolgen bereits ab dieser Woche, werden jedoch ausschließlich nachts durchgeführt.

Nach Abschluss der Vorarbeiten wird ab Anfang Mai mit der Einrichtung bzw. dem Aufbau der Verkehrsführung begonnen. Den Verkehrsteilnehmern stehen während der gesamten Bauzeit weiterhin alle Fahrstreifen zur Verfügung. Hierfür wird der linke Fahrstreifen auf die jeweilige Gegenfahrbahn verschwenkt und die übrigen Verkehrsteilnehmer am Baubereich vorbeigeführt. Je nach Bauphase und Bautakt erfolgen verschiedene Anpassungen in der Verkehrsführung. Die Fahrstreifen müssen hierfür zudem eingeengt werden. Aufgrund der Länge der Baustelle ist mit der Einrichtung der Verkehrsführung ein hoher Zeitaufwand verbunden. Die eigentichen Bautätigkeiten können daher erst im Anschluss ab Mitte Mai 2018 aufgenommen werden.

Von den Bauarbeiten betroffen ist auch die Anschlussstelle Butzbach. Ab 02.05.2018 ist daher die Einfahrt zur A 5 in Fahrtrichtung Kassel aus Verkehrssicherheitsgründen nicht mehr möglich. Eine entsprechende Umleitung wird selbstverständlich eingerichtet und führt auf der ausgewiesenen Bedarfsumleitungsstrecke U 21 bzw. U 52  über Gambach entlang der L 3053 zur Anschlussstelle Münzenberg auf die A 45.  Das Abfahren an der Anschlussstelle Butzbach ist jedoch weiterhin möglich.

Die Bundesrepublik Deutschland investiert rund 6,5 Mio. Euro in diese umfangreichen Sanierungsmaßnahmen auf dem Streckenabschnitt und stellt den Verkehrsteilnehmern damit eine leistungsfähige und vor allem sichere Verkehrsverbindung zur Verfügung.

Sofern die Bauarbeiten wie geplant durchgeführt werden können, wird die Maßnahme aller Voraussicht nach bis Ende Oktober 2018 fertiggestellt.  

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter www.mobil.hessen.de und www.verkehrsservice.de.  
 

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Cornelia Höhl
Telefon: (06044) 609 232
E-Mail: mittelhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Mittelhessen

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.