Hessen Mobil gewinnt den 16. eGovernment Wettbewerb

M1_VRZ.png

16. eGovernment Wettbewerb - 1 Platz

Gäbe es eine Hall of Fame des intelligenten Verkehrs – spätestens jetzt hätte sich Hessen Mobil um den Einzug verdient gemacht:

Das 21. Jahrhundert ist untrennbar mit der fortschreitenden Digitalisierung verbunden. Die öffentliche Verwaltung wird durch das digitale Zeitalter ständig vor neue Herausforderungen gestellt. Wie geht man damit um? Das war das Thema des 16. eGovernment-Wettbewerbs: Innovative Ideen und Lösungskonzepte waren gefragt, die zur Digitalisierung und Modernisierung der Verwaltung beitragen sollen.

Hessen Mobil gewann mit dem Projekt E21X Hard- und Softwareerweiterung der Verkehrsrechnerzentrale Hessen in der Kategorie Bestes Modernisierungsprojekt 2017.

Mit diesem Projekt wird Hessen Mobil die Verkehrsrechnerzentrale Hessen (VRZ) nicht nur von Grund auf erneuern, sondern vor allem weiterentwickeln. Die VRZ ist das Rechenzentrum der Bundesfernstraßen: Von der Ermittlung der durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärken bis hin zur Festlegung von Tagesbaustellen, die den Verkehr so wenig wie möglich beeinflussen.

Hessen Mobil setzt seit vielen Jahren zukunftsweisende Maßstäbe bei der Entwicklung, Erprobung und dem gezielten Einsatz intelligenter Verkehrssysteme, um die Sicherheit, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und die Umweltverträglichkeit des Verkehrs kontinuierlich zu erhöhen. Die Digitalisierung eröffnet ganz neue Möglichkeiten einer vernetzten Mobilität. Hessens Autobahnen sind heute intelligent vernetzte, mit modernster Informations- und Kommunikationstechnologie ausgestattete Transportwege. Die Verkehrszentrale Hessen bildet das zentrale Nervensystem dieser Verkehrsinfrastruktur und bietet damit optimale Voraussetzungen, Visionen für den Verkehr der Zukunft Realität werden zu lassen. Sie ist innovativer Vorreiter in Europa.

Unter den zahlreichen Einsendungen durften Anfang Mai jeweils drei Finalisten in vier Kategorien ihre Beiträge einer Fachjury präsentieren. Der moderne und insbesondere zukunftsorientierte Ansatz des Projekts E21X konnte die Jury schließlich überzeugen. Dabei wurden insbesondere das Engagement und der Mut zur Veränderung hervorgehoben, mit dem Hessen Mobil einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung und nachhaltigen Modernisierung der Verwaltung leistet.

Die Prämierung fand im Rahmen des Zukunftskongresses Staat und Verwaltung in Berlin statt. Gerd Riegelhuth, Leiter der Abteilung Verkehr bei Hessen Mobil, nahm den Preis mit Freude entgegen und erklärte: "Wir freuen uns, dass unsere mehrjährigen konzeptionellen Anstrengungen, die Verkehrsrechnerzentrale Hessen noch leistungsfähiger zu machen, anerkannt werden. Die Auszeichnung gibt uns zusätzlichen Antrieb, diesen innovativen Weg weiter zu beschreiten."

E21X startete Anfang 2016, die geplante Gesamtprojektdauer beträgt 5-6 Jahre. Das Projekt ist eine Maßnahme im Projektplan Straßenverkehrstelematik des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und wird mit 8 Millionen € gefördert.

16. eGovernment Wettbewerb - Preisverleihung
16. eGovernment Wettbewerb - Preisverleihung
Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Sandra Blass
Telefon: (0611) 366 3097
E-Mail: presse@mobil.hessen.de

Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement
Wilhelmstr. 10
65185 Wiesbaden

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.