K 159: Ersatzneubau der Äschersbachbrücke in Reiskirchen-Ettingshausen unter Vollsperrung ab 11. Juni

Am Montag, 11. Juni, beginnt Hessen Mobil im Auftrag des Landkreises Gießen mit der Erneuerung der Äschersbachbrücke der Kreisstraße 159 in Reiskirchen-Ettingshausen.

K 159 Spatenstich UF Äschersbach.JPG

K 159 Spatenstich UF Äschersbach
Beim heutigen Spatenstich auf der Brücke freuten sich die Projektbeteiligten, dass die Erneuerung der Äschersbachbrücke nun beginnen kann.

Während der Bauarbeiten muss die K 159 (Brauhausgasse) im Bereich der Brücke voll gesperrt werden. Der Durchgangsverkehr wird während der Vollsperrung zwischen Ettingshausen und Queckborn umgeleitet und westlich über Harbach auf der K 151, der B 49 und der K 150 beziehungsweise östlich über Münster auf der L 3281 und der L 3007 geleitet (siehe die beigefügte Sperr- und Umleitungskarte). Für Anlieger bleibt die K 159 aus beiden Richtungen bis zum Baustellenbereich befahrbar.

Die 1872 erbaute Gewölbebrücke über den Äschersbach hat einen sehr engen Kurvenradius sowie eine geringe Fahrbahnbreite von rund 5,80 Metern und bedarf aus straßenplanerischer Sicht einer Fahrbahnaufweitung auf acht Meter. Auch die vorhandenen einfachen Schutzplanken, die Brüstungsmauern und die schmalen Brückenkappen im Randbereich der alten Brücke entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Die Brücke wird daher durch einen Ersatzneubau an gleicher Stelle ersetzt. Nach Abbruch des gesamten Brückenbauwerkes wird die neue Brücke errichtet und der vorherigen Brücke optisch angeglichen. Diese erhält eine Bogenform und wird an der Stirnseite des Gewölbes mit Natursteinen versehen. Für den Gewölbebogen werden die vorhandenen Steine wiederverwendet.

Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl zeigt sich beim Spatenstich erfreut: „Durch den Ersatzneubau der Brücke stellen wir die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer sicher. In ihrem momentanen Zustand entspricht das Bauwerk nicht mehr den heutigen Anforderungen. Obwohl die neue Brücke um einiges breiter sein wird, verändert sich das Ortsbild an dieser Stelle nur wenig. Die Natursteine des Brückengewölbes werden wieder eingebaut und verleihen der neuen Brücke den alten Charme.“

Neben dem Brückenneubau wird zudem die K 159 auf jeweils 35 Metern vor und hinter der Brücke saniert. Die Bauarbeiten an der Brücke unter Vollsperrung werden bis voraussichtlich Ende dieses Jahres andauern. Im Anschluss daran wird für restliche Arbeiten rund um die Brücke (Feldweganschlüsse, Bachböschung) der Verkehr in diesem Bereich mit Baustellenampeln geführt.

Die Brücke wird im Vorfeld des Um- und Ausbaus der K 159 in der Ortsdurchfahrt von Ettingshausen, die im Laufe des nächsten Jahres beginnen soll, erneuert.

Die Baukosten für die Brücke betragen etwa 652.000 Euro, hinzu kommen rund 97.000 Euro für die Streckensanierung vor und hinter der Brücke. Das Gesamtprojekt wird vom Landkreis Gießen sowie im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung mit einer Zuwendung vom Land Hessen finanziell getragen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Sonja Lecher
Telefon: (06421) 403 123
E-Mail: westhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Westhessen

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.