K 68: Schadstellenbeseitigung in Richtung Marburg-Stadtwald ab 5. Dezember

Auf der Kreisstraße 68, Graf-von-Stauffenberg-Straße, in Marburg in Fahrtrichtung Stadtwald beseitigt Hessen Mobil im Auftrag des Landkreises Marburg-Biedenkopf ab dem kommenden Mittwoch, 5. Dezember, eine Schadstelle in der Fahrbahn und an der dortigen Böschung.

Am Hang unterhalb der Straße hatte sich in diesem Jahr die Böschung auf einigen Metern talwärts leicht abgesenkt, wodurch ein Riss in der Fahrbahn entstanden war. Die Fahrbahnbreite war daher seitdem in diesem Schadensbereich eingeengt.

Um den Grund für den Böschungsrutsch festzustellen waren in der Folge Untersuchungen des Untergrunds und Erkundungsbohrungen erforderlich, auf deren Basis nun das Sanierungskonzept erstellt worden ist.

Der schadhafte Bereich unter der Fahrbahn und an der Böschung wird nun auf einer Länge von ca. 35 Metern bis zu einer Tiefe von 1,10 Metern unter der Fahrbahnunterkante ausgekoffert. Anschließend wird der dortige Boden mit einer Dicke von 50 Zentimetern ausgetauscht. Darunter sorgen ein Vliesstoff und gebrochenes, verwitterungsbeständiges Steinmaterial für zusätzliche Stabilität. Über dem neu verfestigten Boden wird ein frostsicherer Fahrbahnoberbau aus 40 Zentimetern Frostschutzschicht, 16 Zentimetern Asphalttragschicht und vier Zentimetern Asphaltbeton eingebaut. Um ein weiteres Ausspülen des Straßenbanketts durch Oberflächenwasser zu verhindern, wird anschließend das vorhandene, ausgespülte Bankett aufgefüllt und neu profiliert. Abschließend wird die Schutzplanke, die während dieser Arbeiten entfernt werden muss, wieder montiert.

Die Sanierungskosten in Höhe von rund 82.000 Euro trägt der Landkreis Marburg-Biedenkopf als Straßenbaulastträger.

Während der Schadstellenbeseitigung wird die K 68 im Baustellenbereich halbseitig gesperrt und der Verkehr mit Baustellenampeln geregelt. Rund zwei Wochen Bauzeit sind für diese Reparaturarbeiten eingeplant, sodass die Baustelle voraussichtlich im Laufe der Woche vor Weihnachten abgeräumt werden kann.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Sonja Lecher
Telefon: (06421) 403 123
E-Mail: westhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Westhessen

Hessen-Suche