L 3272 bei Rüdesheim-Presberg: Vollsperrung ab kommenden Montag

Am kommenden Montag, 16.07.2018, beginnt - wie bereits angekündigt – Hessen Mobil mit der grundhaften Erneuerung der Landesstraße L 3272 zwischen der westlichen Ortseinfahrt des Rüdesheimer Stadtteils Presberg und der Einmündung in die Wisperstraße (L 3033).

Das Bauende ist für Ende Dezember 2018 geplant. Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung durchgeführt werden.

Verkehrsteilnehmern stehen die folgende Umleitungsstrecken zur Verfügung:

Fahrtziel Presberg: Presberg ist über die L 3272 aus Richtung Stephanshausen erreichbar.

Fahrtziel Lorch / Wispertal: Lorch und das Wispertal sind auf der Umleitungsstrecke über Rüdesheim erreichbar.

Die rettungsdienstliche Versorgung kann sichergestellt werden. Die Buslinie 183 (über Geisenheim) ist in diesem Jahr nicht von der Baumaßnahme betroffen.

Die Fahrbahn dieses Streckenabschnittes weist erhebliche Schäden auf. Dies hat zur Folge, dass eine grundhafte Erneuerung der L 3272 unumgänglich ist. Dazu gehört nicht nur die Sanierung der Fahrbahn, sondern im vorliegenden Fall auch die Sicherung der Böschungsbereiche.

Der überwiegende Streckenabschnitt muss nach aktuellem Stand bis zu einer Tiefe von 1,5 m ausgekoffert werden. Der Umfang der Maßnahme sowie vorhandene Fahrbahnbreiten zwischen lediglich 5,5 und 6,5 m führen dazu, dass ausschließlich unter Vollsperrung gearbeitet werden kann. Betroffene Anlieger werden ihre Häuser jedoch erreichen können.

Die Erneuerung des Abschnittes der L 3272 zwischen der östlichen Ortseinfahrt Presberg und der Einmündung der L 3454 in die L 3272 ist für das kommende Jahr (2019) vorgesehen. Diese Baumaßnahme wird zurzeit durch Hessen Mobil vorbereitet, ein endgültiges Ausführungskonzept steht aber noch nicht fest.

Im Zuge der weiteren Ausarbeitung wird Hessen Mobil mit der Bürgerinitiative Presberg Mobil und den weiteren Beteiligten Möglichkeiten prüfen, wie eine Vollsperrung unter Umständen vermieden oder zumindest so kurz wie möglich gehalten werden kann.

Die Kosten für die diesjährige Maßnahme belaufen sich auf rund 2 Mio. Euro, die vom Land Hessen getragen werden.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Stefan Hodes
Telefon: (0611) 765 3704
E-Mail: rhein-main@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalen Bevollmächtigten Rhein-Main

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.