Start der Erneuerung der Fahrbahn an der L 3268 zwischen Bruchköbel und Erlensee/Langendiebach erfolgt in Kürze

Vollsperrung ab dem 05.07.2021 unumgänglich

L 3268 Umleitung

L 3268 Bruchköbel - Langendiebach

Aller Voraussicht nach ab Montag, den 05.07.2021 starten die umfangreichen Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn an der L 3268 zwischen Bruchköbel und Erlensee/Langendiebach.

Gekennzeichnet von zahlreichen Fahrbahnschäden muss nun in den darauffolgenden Wochen die Fahrbahn des etwa 2,7 km langen Landesstraßenabschnitts erneuert werden. Hierfür wird der vorhandene schadhafte Fahrbahnbelag abgefräst und durch ein neues Asphaltpaket, bestehend aus Asphalttragschicht- und Asphaltdeckschicht, ersetzt. Durch die Erneuerung der Fahrbahn entsprechend den heutigen verkehrlichen Anforderungen wird eine deutliche Erhöhung der Verkehrssicherheit, sowie des Fahrkomforts erreicht.

Aufgrund der vorhandenen Fahrbahnbreite und das damit einhergehende Maß an Sicherheit für Verkehrsteilnehmende und Baustellenpersonal können die Arbeiten zwischen dem Erlenseer Stadtteil Langendiebach und Bruchköbel nur unter Vollsperrung erfolgen. Dementsprechend muss für die Dauer der Arbeiten der überörtliche PKW -.Verkehr in beiden Richtungen über Ravolzhausen, Rüdigheim sowie Ober- und Niederissigheim nach Bruchköbel umgeleitet werden.

Die Gegenrichtung verläuft entsprechend. Für den LKW- Verkehr verläuft die Umleitung etwas weiträumiger über die Anschlussstelle Erlensee auf der A 66 zur Anschlussstelle Hanau Nord und auf der B 45 weiter nach Bruchköbel.

Auch hier erfolgt die Gegenrichtung analog.

Zu den landwirtschaftlichen Betrieben und Anwesen "An der Landwehr" ist während der Bauarbeiten für die Anlieger, Anwohner und Kunden eine Zufahrtsmöglichkeit über Oberissigheim gegeben.

Die Radwegeverbindung zwischen Bruchköbel und Langendiebach bleibt von der Baumaßnahme weitestgehend unberührt und somit auch weiterhin für den Radverkehr und Fußgänger nutzbar.

Der Abschluss der Sanierungsarbeiten ist aller Voraussicht nach bis Ende September 2021 vorgesehen. Dies steht natürlich unter dem Vorbehalt, dass die Arbeiten wie geplant durchgeführt werden können.

Hessen Mobil, das Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen bittet die Verkehrsteilnehmenden sich auf die geänderte Verkehrsführung entsprechend einzustellen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Cornelia Höhl
Telefon: (06044) 609 232
E-Mail: mittelhessen@mobil.hessen.de

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mittelhessen