Straßensperrungen wegen umgefallener Bäume

Hessen Mobil beseitigt Sturmschäden

Stand der Meldungen: 17.02., 13:10 Uhr

Die Folgen des Sturmtiefs "Sabine" sind größtenteils behoben. Die Beschäftigten des Betriebsdienst sind seit Sonntag im Einsatz. Es hat besonders die Regionen Nord,- Mittel,- und Osthessen getroffen. Dort konnten an einigen Straßen die Bäume und Äste noch nicht komplett entfernt werden, da wegen der weiterhin stürmischen Böen die Arbeit noch zu gefährlich ist. Besonders in Waldgebieten ist der Boden durch den Regen aufgeweicht. Bäume, die bereits angeschoben sind, drohen umzufallen. Einige Abschnitte können deswegen voraussichtlich erst Ende der Woche wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert.

Westhessen

Lahn-Dill-Kreis

K 83 zwischen Anschluss Heisterberg und Anschluss Waldaubach - bis auf Weiteres gesperrt

Landkreis Limburg-Weilburg

L 3063 zwischen Winden und Anschluss Heideneiche/Laubuseschbach, Gemarkung Weilmünster - bis 12. Februar gegen 16 Uhr

Osthessen

Landkreis Fulda

K 139 zwischen Rudolphshan und Burghaun - vom 10. Februar (ab ca. 9 Uhr) bis auf Weiteres gesperrt

Werra-Meißner-Kreis

L 3147 zwischen Hessisch Lichtenau und Melsungen Günsterrode (Schwalm-Eder-Kreis) -  vom 16. Februar (ab ca. 21:45 Uhr) - bis auf Weiteres

Nordhessen

Landkreis Schwalm-Eder

L 3384 zwischen Steindorf und Allmuthshausen - bis auf Weiteres gesperrt

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Frauke Werner
Telefon: (0611) 366 3097
E-Mail: frauke.werner@mobil.hessen.de

Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement
Wilhelmstr. 10
65185 Wiesbaden

Hessen-Suche