B 27 Wehretal-Reichensachsen – Ausbau der Verflechtungsstrecke A 44 / B 452

Die B 27 ist eine überregionale Fernverbindung und übernimmt im nordhessischen Raum wichtige Verbindungsfunktionen. Sie tangiert den Ortsrand von Oetmannshausen und verläuft parallel zur Eisenbahnhauptstrecke Göttingen – Bebra.

Reichensachsen Karte

In Höhe des Ortes Wehretal-Reichensachsen münden die L 3243 und die K 7 in die B 27 ein. Der geplante Ausbau der B 27 beginnt an der zukünftigen Anschlussstelle Eschwege der Autobahn "A 44 Kassel-Herleshausen" und verläuft auf der bestehenden Strecke bis zum Anschluss an die geplanten Ortsumgehung B 452 Reichensachsen.

Die B 27 wird in der vorhandenen Linienführung auf vier Fahrstreifen verbreitert. Die L 3243 aus Richtung Vierbach wird künftig über die B 27 und die Nord-Süd-Bahnstrecke geführt sowie an die K 7 in Richtung Reichensachsen angeschlossen. Die Baulänge beträgt insgesamt rund 1,5 Kilometer.

Planungsstand: Im Planfeststellungsverfahren              
Kostenträger: Bund

Stand: März 2021, Projekt-HE-ID: 07907