Anbau

Bauliche Anlagen an Bundesfern-, Landes- und Kreisstraßen unterliegen nach § 9 Bundesfernstraßengesetz (FStrG) bzw. § 23 Hessisches Straßengesetz (HStrG) Anbauverboten und Anbaubeschränkungen.

Die Errichtung, erhebliche Änderung oder geänderte Nutzung einer baulichen Anlage bedarf ggf. einer straßenrechtlichen Zustimmung, Ausnahmegenehmigung oder Genehmigung durch die Straßenbaubehörde.

Die Straßenbaubehörde Hessen Mobil –Straßen-und Verkehrsmanagement- bietet den Bauaufsichtsbehörden die Möglichkeit an, Antragsunterlagen auf elektronischem Weg einzusenden.

Auch die Bauherrschaft sowie Entwurfsverfasserinnen oder Entwurfsverfasser können Anfragen auf diesem Weg an Hessen Mobil richten.

Alle Dokumente sind im PDF-Format zu übermitteln.

Die maximale Größe einer einzelnen E-Mail, einschließlich aller Anhänge, darf 20 MB nicht überschreiten. Falls nötig, senden Sie bitte mehrere E-Mails. Bei größerem Datenvolumen können Sie uns auch einen Datenträger auf dem Postweg zusenden oder Sie nennen uns einen Link zum Download der Verfahrensunterlagen.

Bitte beteiligen Sie die jeweilige Außenstelle von Hessen Mobil, die für den Bereich Ihrer Kommune zuständig ist. Für einen Überblick nutzen Sie bitte die Regionenkarte.

Ein Klick auf die E-Mail-Adresse öffnet eine neue Mail in Ihrem E-Mail-Programm:

Nordhessen
Nordhessen

für die Landkreise/kreisfreie Städte: Kassel (Landkreis), Kassel (Stadt), Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg

Osthessen
Osthessen

Für die Landkreise: Fulda, Hersfeld-Rotenburg, Werra-Meißner

Westhessen
Westhessen

Für die Landkreise: Gießen, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Marburg-Biedenkopf

Mittelhessen
Mittelhessen

Für die Landkreise: Main-Kinzig, Vogelsberg, Wetterau

Rhein-Main
Rhein-Main

Für die Landkreise/kreisfreie Städte: Frankfurt (Stadt), Hochtaunus, Main-Taunus, Offenbach (Landkreis), Offenbach (Stadt), Rheingau-Taunus, Wiesbaden (Stadt)

Südhessen
Südhessen

Für die Landkreise/kreisfreie Städte: Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Darmstadt (Stadt), Groß-Gerau, Odenwald