Sicherheitskonzept für Baustellen

Die bundesweit die Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA) enthalten u.a. Regelpläne für die Absicherung von typischen Arbeitsstellensituationen. Da die in den RSA abgebildeten Regelpläne nicht alle grundlegenden Arbeitsstellensituationen abdecken, die auf den hochbelasteten hessischen Autobahnen relevant sind, wie z.B. Arbeitsstellen im Bereich von Streckenbeeinflussungsanlagen, wurden für alle relevanten Fälle typisierte Verkehrszeichenpläne erstellt.

Diese typisierten Verkehrszeichenpläne sind Grundlage für die Straßen- und Autobahnmeistereien von Hessen Mobil sowie für die im Auftrag von Hessen Mobil tätigen Firmen. Zu jedem typisierten Verkehrszeichenplan wurden auch Phasenpläne zum Auf- und Abbau von Arbeitsstellen kürzerer Dauer (AkD) entwickelt und im Hessischen Verkehrszeichenplan-Katalog (HE VZP_Katalog AkD Teil 1, Teil2) zusammengefasst. Aus technischen Gründen gibt es zwei Dateien. Nur beide zusammen ergeben den vollständigen Katalog für AkD.  

Gleichzeitig wurden Phasenpläne zum Auf- und Abbau von Arbeitsstellen längerer Dauer (AlD) entwickelt und im Hessischen Verkehrszeichenplan-Katalog (HE VZP-Katalog AlD Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4) zusammengefasst. Aus technischen Gründen gibt es vier Dateien. Nur alle zusammen ergeben den vollständigen Katalog für AlD.  

Beide Kataloge sind auf allen Autobahnen und Straßen von besonderer Verkehrsbedeutung in Hessen anzuwenden. Arbeitsstellen kürzerer und längerer Dauer dürfen nur nach verkehrsrechtlicher Anordnung, mit Angabe eines Verkehrszeichenplans durchgeführt werden. Diese umfasst sowohl den typisierten Verkehrszeichenplan als auch alle dazugehörigen Phasenpläne zum Auf- und Abbau der Arbeitsstelle. 

Weiteres zur Anwendung des HE VZP-Katalog wird im Baustellenmanagementhandbuch geregelt.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.