Verkehrszentrale Hessen (VZH)

Hessen ist aufgrund seiner zentralen Lage eine der wichtigsten Verkehrsdrehscheiben in Europa. In den Hauptverkehrszeiten ist die Verkehrsinfrastruktur insbesondere im Ballungsraum Rhein-Main sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene hoch ausgelastet. Zusätzliche Verkehre, beispielsweise im Zusammenhang mit Großveranstaltungen, stellen unter diesen Rahmenbedingungen eine besondere Herausforderung dar, die kein Verkehrsträger allein lösen kann.

Auch Verkehrsstörungen infolge von Baustellen oder Unfällen wirken sich über Zuständigkeitsgrenzen hinweg aus. Aus diesem Grund müssen Lösungsansätze über die Zuständigkeitsbereiche der verantwortlichen Organisationen hinausgehen. Die Verkehrssituation im Rhein-Main-Gebiet erfordert daher eine engere Zusammenarbeit der Verkehrs- und Aufgabenträger im Rahmen des regionalen Verkehrsmanagements.

Der Leitfaden wurde von Hessen Mobil in Abstimmung mit der Stadt Frankfurt am Main, dem Rhein-Main-Verkehrsverbund, der Messe Frankfurt, der Fraport AG sowie der ivm GmbH entwickelt.

Er regelt den organisatorischen, rechtlichen und technischen Rahmen für die zuständigkeitsübergreifende Kooperation verschiedener Verkehrsträger bzw. Akteure im Verkehrsmanagement. Er enthält die abgestimmten Grundsätze und Vereinbarungen zum regionalen Verkehrsmanagement der Region Frankfurt RheinMain.

Dabei wird durch das Strategiemanagement die Koordinierung zuständigkeitsübergreifender Strategien übernommen, die sich aus Maßnahmen im Verantwortungsbereich verschiedener Akteure zusammensetzen.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.