B 7 Ortsumgehung Calden

Die Bundesstraße B 7 ist neben der Autobahn A 44 die Hauptverbindungsstraße zwischen den Regionen Ostwestfalen und Nordhessen.

Lesedauer:4 Minuten

Am 20. Dezember 2022 konnte der Nordabschnitt der Ortsumgehung Calden feierlich für den Verkehr freigegeben werden. Der freigegebene Streckenabschnitt beginnt am neuen Kreisverkehr beim Flughafen Kassel und führt in einem Bogen an Calden vorbei. Hinter der neu gebauten Caldetalbrücke zweigt dann die ebenfalls neue Kreisstraße K 47 als Verbindung zur Bundesstraße B 83 nach Osten ab. Außerhalb des Grebensteiner Stadtteils Burguffeln mündet die Straße in die B 83.

Bislang führte die Bundesstraße dabei durch den Ortskern der Gemeinde Calden. Mit der Freigabe des Nordabschnitts und der neuen Kreisstraße wird nun die Ortslage der Gemeinden deutlich entlastet und der Flughafen Kassel besser an die Fernstraße angebunden. Der Verkehr wird nun bis zur Freigabe des südlichen Abschnitts über den nördlichen Teil der B 7-Ortsumfahrung, die neue K 47 und die B 83 geführt.

Als weiterer Zubringer ist mit der neuen Kreisstraße K 47 die Verbindung von Burguffeln an die Ortsumgehung ermöglicht. Die K 47, neu verbindet so die östlich verlaufende B 83 und die neue B 7. Damit wird auch die Ortslage Burguffeln vom Durchgangverkehr befreit. Die alte K 47 ist zu einem Wirtschaftsweg abgestuft worden.

Südlich des Jungfernbachtals folgt der zweite Teilabschnitt weitgehend dem Verlauf der alten B 7. Nach Fertigstellung des Nordteils begann hier im Sommer 2023 der Streckenbau. Für diesen Bauabschnitt musste die bestehende B 7 komplett gesperrt werden. Mit Abschluss dieser Bauarbeiten ist dann die gesamte B 7-Ortsumfahrung von Calden befahrbar. Außerdem können so die unfallträchtigen „Brandkurven“ am Schäferberg beseitigt werden.
Die Verkehrsfreigabe des 2. Teilabschnitts ist am 05.07 2024 vorgesehen.

Damit man von der neuen Ortsumgehung von Norden kommend in Richtung Calden-Ehrsten fahren kann, wird dort im 3. Bauabschnitt der Anschluss der Landesstraße L 3214 angepasst und eine direkte Verbindung an die Umgehung hergestellt. Das alte Teilstück der L 3214 wird von dem neuen Anschluss abgehängt, bietet aber in einem neuen Wendehammer eine Notüberfahrt für die Feuerwehr auf die L 3214. Während der Sommerferien 2024 wird die Fahrbahnbefestigung im Bereich des Kreisels erneuert und ein fünfter Anschlussarm zum Gewerbepark Kassel-Airport hergestellt.

Der Baubeginn des 3. Teilabschnitts, mit dem Anschluss der L 3214 an die B 7 OU Calden und der nördliche Anschluss der Ortslage Calden hergestellt wird, ist Mitte Juli 2024 vorgesehen. Die Gesamtmaßnahme OU Calden wird vsl. Ende Juli 2025 abgeschlossen sein.

Übersicht der Bauwerke

BW 1 Talbrücke Caldetal,Fertigstellung August 2020
BW 2 "Überführung der K 47 (neu) über die B 7 (neu)"Fertigstellung Juni 2019
BW 3 Unterführung WirtschaftswegFertigstellung Juni 2017
BW 4 Talbrücke JungfernbachFertigstellung Juni 2020
BW 5 Unterführung WirtschaftswegFertigstellung Juli 2019
BW 6 Anschluss K 47 / B 83Fertigstellung Juni 2021
Entwässerungsbauwerke Calde-Nord  & Calde-Süd Fertigstellung Dezember 2023
  
Baubeginn Gesamtmaßnahme:Juni 2016
Bauende:1. Bauabschnitt: 20.12.2022
2. Bauabschnitt: voraussichtlich 05.07.2024
3. Bauabschnitt: voraussichtlich Juli 2025
Kostenträger:Bundesrepublik Deutschland
Land Hessen
Landkreis Kassel
Flughafen GmbH
Kosten:Die Kosten der gesamten Baumaßnahme, inklusive des Neubaus der Kreisstraße K 47 neu, zwischen B 83 und der Ortsumgehung und der Anbindung der Landesstraße L 3214 belaufen sich auf rund 64 Millionen Euro.

Stand: März 2024, Projekt-HE-ID: 04313

Schlagworte zum Thema