Baustellenabsperrung

Nordhessen

L 3217 Schloss Wilhelmsthal – Sportzentrum Ahnatal: weiterer Abschnitt wird nun erneuert

Für rund zwei Wochen zusätzliche Sperrung zwischen Kreisel und Sportzentrum

Lesedauer:1 Minute

Hessen Mobil erneuert die Landesstraße L 3217 zwischen dem Schloss Wilhelmsthal und dem Sportzentrum Ahnatal auf einer Länge von rund 3 Kilometern. Seit Anfang September läuft der zweite Bauabschnitt auf der Strecke zwischen der Berliner Straße am Kammerberg und dem Kreisverkehr an der Feuerwehr. Im Zuge der Baumaßnahme wird jetzt auch am Kreisverkehr sowie an dem kurzen Abschnitt von dort bis zur Einfahrt zum Sportzentrum gearbeitet. Hier wird jeweils nur die Fahrbahnoberfläche erneuert.

Aus diesem Grund muss ab dem 04. Oktober für voraussichtlich rund zwei Wochen zusätzlich der Abschnitt zwischen dem Kreisel und der Zufahrt zum Sportzentrum gesperrt werden. Der Kreisverkehr bleibt für den Verkehr zwischen Heckershausen und Weimar halbseitig befahrbar. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr.

Der Verkehr wird in beide Richtungen über Weimar, dem ehemaligen Gasthaus Ahnetal (Ei,Ei,Ei) und der B 251 umgeleitet.

Die seit Anfang September gültige Sperrung der Rasenallee zwischen dem Kreisverkehr und der Berliner Straße am Kammerberg bleibt noch bis voraussichtlich Ende des Jahres bestehen. Hier wird die Fahrbahn grundhaft saniert. Auch an den beiden Brücken über die Ahne sowie über die Magdeburger Straße finden Erneuerungsarbeiten statt. Hierfür gibt es weiterhin die Umleitung über Calden, Ehrsten und Fürstenwald.

Das Land Hessen investiert bei dieser Maßnahme zur Sanierungsoffensive rund vier Millionen Euro.

Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmenden sowie die Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die erforderliche Baumaßnahme und den damit verbundenen Einschränkungen.

Pressekontakt

Marco Lingemann

Marco Lingemann

Region Nordhessen

Zuständigkeit:

  • Landkreis Kassel
  • Schwalm-Eder-Kreis
  • Landkreis Waldeck-Frankenberg
  • Stadt Kassel

Schlagworte zum Thema