Luftaufnahme Bronzeller Kreisel im Landkreis Fulda

Osthessen

B 27 Umgestaltung Bronnzeller Kreisel: Vorarbeiten für den ersten Bauabschnitt werden abgeschlossen

Ab voraussichtlich Freitag, 22. Juli wird die Verkehrssicherung für den ersten Bauabschnitt eingerichtet

Lesedauer:3 Minuten

Hessen Mobil hat mit der Umgestaltung des Bronnzeller Kreisels im vergangenen Monat ein weiteres großes Bauprojekt im Landkreis Fulda begonnen.

Bei diesen umfangreichen Bauarbeiten, bei denen es sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Hessen handelt und die von Hessen Mobil ausgeführt werden, werden die bestehenden Fahrbahnen ausgebaut und eine neue schleifenförmige Rampenfahrbahn im Nordosten hergestellt, damit der Verkehr zwischen der Frankfurter Straße (B 254) und dem Kreisel sowie der B 27 getrennt verlaufen können.

Ziel der gesamten Maßnahme ist eine Erhöhung der Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden.

Seit rund einem Monat erfolgen im Bereich der Anschlussstelle Bronnzell Vorarbeiten zum eigentlichen Um- und Ausbau, die zum Ende dieser Woche abgeschlossen werden sollen. Voraussichtlich am kommenden Freitag, 22. Juli wird die Verkehrssicherung für den ersten Bauabschnitt eingerichtet.

Bei den dann auszuführenden Bauarbeiten werden ein Großteil der Fahrstreifen der B 27 in Richtung Eichenzell, die Abfahrtsrampe der B 27 von Norden kommend zum Kreisel, die Hälfte des Bronnzeller Kreisels, die Einmündung der L 3307 zum Stadtteil Bronnzell und die Auffahrtsrampe vom Kreisel auf die B 27 nach Süden erneuert. Dafür werden die entsprechenden Verkehrsflächen voraussichtlich ab den Nachmittagsstunden des 22. Juli für rund zwei Monate voll gesperrt.

Das Abfahren von der B 27 aus Norden kommend in den Kreisel ist dann zunächst nicht mehr möglich. Dieser Verkehr wird bereits eine Abfahrt zuvor über die Anschlussstelle Keltenstraße umgeleitet. Alternativ wird eine Umleitung über die nachfolgende Anschlussstelle Eichenzell angeboten.

Die Umleitung für die Verkehre von oder nach Bronnzell werden über die K 55 und K 54 - Engelhelms und Edelzell - ausgeschildert. Weiterhin wird eine Umleitung über die L 3307, die K 58 und Anschlussstelle Eichenzell zur B 27 sowie in entgegengesetzter Richtung aufgestellt.

Die Auffahrt auf die B 27 nach Süden von der B 254 kommend, ist während der gesamten Bauzeit möglich. Im ersten Bauabschnitt wird die Fahrbeziehung im Gegenverkehr durch den Kreisel und über die Abfahrtsrampe der B 27 aus Süden kommend geführt. Im weiteren Verlauf wird der Richtungsverkehr dann wieder auf die eigentliche Richtungsfahrbahn nach Süden über die neu hergestellte Mittelstreifenüberfahrt geleitet.

Das Auffahren vom Kreisel (B 254 und L 3307) nach Norden ist während der gesamten Bauzeit nicht möglich. Diese Verkehre werden zum einen innerstädtisch über die Frankfurter Straße, Mainstraße, Kohlhäuser Straße zur Anschlussstelle Keltenstraße umgeleitet. Zum anderen wird eine beschilderte Umleitung über die B 27 zur Anschlussstelle Eichenzell mit Wendung wieder in nördliche Fahrtrichtung angeboten.

Hessen Mobil bittet um Verständnis für die verkehrlichen Einschränkungen.

Osthessen

Wenn Sie Informationen zu Projekten in Ihrer Nähe suchen und hier nicht finden, wenden Sie sich bitte an das Regionalbüro Osthessen:

Pressesprecher Nico Beck der Region Osthessen blickt lächelend in die Kamera. Er steht vor einer grauen Logowand von Hessen Mobil.

Sachgebietsleiter Nico Beck

Zuständigkeit:

  • Landkreis Fulda
  • Landkreis Hersfeld-Rotenburg
  • Werra-Meißner-Kreis

Schlagworte zum Thema